einbimsen

GrammatikVerb
Worttrennungein-bim-sen
Wortzerlegungein-bimsen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich mit Mühe, Anstrengung einprägen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bimsen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einbimsen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das hat uns unser Vater von klein auf eingebimst.
Die Zeit, 30.08.2006, Nr. 36
Dabei brauchte sie es doch, wie uns der Meister aus Augsburg immer wieder eingebimst hat.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.1998
Beides hat Jelzin auf die ihm eigene Art mit Panzern und Auktionshämmern dem Lande einzubimsen versucht.
Die Zeit, 29.01.1996, Nr. 05
So gründlich ist es westdeutschen Staatsbürgerköpfen eingebimst worden, daß der offizielle Antikommunismus nur um der Brüder und Schwestern willen veranstaltet wird.
o. A.: EINE BESTRITTENE GRENZE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Obwohl mir ein Bekannter einbimste, er würde mir nur von seinem absoluten Lieblingsziel erzählen, wenn ich es keinem Menschen weitersage, kann ich nicht schweigen.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2004
Zitationshilfe
„einbimsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einbimsen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einbildungsvermögen
Einbildungskraft
Einbildungsgabe
Einbildung
einbilden
einbinden
Einbindung
Einbiss
einblasen
Einbläser