einbimsen

Grammatik Verb · bimst ein, bimste ein, hat eingebimst
Worttrennung ein-bim-sen
Wortzerlegung ein-bimsen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. bimst jmdm. etw. einmit Mühe, Anstrengung einprägen;
mit drastischen Mitteln oder durch häufiges Wiederholen beibringen Quelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Den Neuen wurde von Anfang an eingebimst, wo der Feind steht, vielleicht nicht mehr in jedem Seminar, aber spätestens in der Kaffeepause im »Roten Café«. [Neue Zürcher Zeitung, 21.07.2017]
Meine Frau wies darauf hin, dass die kleinen Monster ihr später einmal dankbar sein würden, dass sie ihnen die Grundregeln menschlichen Verhaltens eingebimst hat. [Bild am Sonntag, 02.10.2016, Nr. 40]
Und als ich ein kleiner Junge war, da bimste mir mein Großonkel in jedem Sommerurlaub die Namen meiner Vorfahren ein, nur zur Sicherheit[…]. [Die Zeit, 15.01.2016 (online)]
Schauspieler-Coaches bimsen den Darstellern die Texte ein. [Welt am Sonntag, 21.06.2015, Nr. 25]
Jedem Post- oder Finanzbeamten wird eingebimst, die Verschwiegenheit und das Dienstgeheimnis einzuhalten. [Der Spiegel, 24.02.2014, Nr. 9]

Typische Verbindungen zu ›einbimsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einbimsen‹.

Zitationshilfe
„einbimsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einbimsen>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einbildungsvermögen
Einbildungskraft
Einbildungsgabe
Einbildung
einbilden
einbinden
Einbindung
Einbiss
einblasen
Einbläser