einbringlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungein-bring-lich (computergeneriert)
Wortzerlegungeinbringen-lich
Wortbildung mit ›einbringlich‹ als Erstglied: ↗Einbringlichkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

gewinnbringend
Beispiele:
eine einbringliche Stellung
ein einbringlicher Posten

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewinn bringend · einbringlich · ↗einträglich · ↗ergiebig · ↗ertragreich · ↗gewinnbringend · ↗lohnend · ↗lukrativ · ↗profitabel · renditestark (teilweise werbesprachlich) · ↗rentabel · ↗rentierlich · ↗zugkräftig
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar gibt es genug deutsche Schriftsteller, die auch heute fürs Theater schreiben, obwohl es einbringlicher und einfacher ist, das Fernsehen und den Hörfunk zu bedienen.
Die Zeit, 13.02.1961, Nr. 07
Paneuropa schuldet der Paninternational noch neun Millionen Mark, die aber als schwer einbringlich anzusehen sind.
Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42
Zitationshilfe
„einbringlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einbringlich>, abgerufen am 27.05.2018.

Weitere Informationen …