Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eindampfen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-damp-fen
Wortzerlegung ein- dampfen
Wortbildung  mit ›eindampfen‹ als Erstglied: Eindampfung
eWDG

Bedeutung

Chemie ein Lösungsmittel verdunsten lassen, um einen Stoff zu gewinnen, etw. abdampfen
Beispiele:
Flüssigkeiten eindampfen
die Milch eindampfen
das Wasser salzhaltiger Quellen dampfte man mit künstlicher Wärme ein
das Eindampfen einer Heilquelle

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
komprimieren · komprimiert archivieren  ●  eindampfen  ugs. · packen  ugs. · zippen  ugs.
Synonymgruppe
komprimieren · konzentrieren · resümieren · verdichten · zusammenfassen  ●  auf eine einfache Formel bringen  fig. · auf einen einfachen Nenner bringen  fig. · wie in einem Brennglas (zeigen)  mediensprachlich · eindampfen  ugs. · konspektieren  geh., lat.
Assoziationen
Antonyme
  • herumschwafeln  ugs.

Typische Verbindungen zu ›eindampfen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eindampfen‹.

Verwendungsbeispiele für ›eindampfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er muss seine Pläne eindampfen, mehr für die Bildung der Kinder zu tun. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 53]
Er macht den Film als Film sichtbar, indem er ihn als Material herzeigt, und er dampft alles Feste gleichzeitig ein. [Die Zeit, 15.07.1988, Nr. 29]
Gaus dampft die Kanzler vom Temperament her auf wenige Sätze ein. [Süddeutsche Zeitung, 21.06.2003]
Sie sparen Personal, dampfen in der Zentrale Kosten ein und investieren in neue Technik. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.1996]
Die Texte mußten eingedampft werden und dann brauchte es eine Idee. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.1998]
Zitationshilfe
„eindampfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eindampfen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eindachen
eincrèmen
eincremen
einchecken
einbüßen
eindecken
eindeichen
eindellen
eindenken
eindeutig