eindellen

GrammatikVerb
Worttrennungein-del-len
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich mit einer Delle versehen; leicht einbeulen

Typische Verbindungen zu ›eindellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

dellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eindellen‹.

Verwendungsbeispiele für ›eindellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch der Schaden am geborgten Auto des Freundes, das man beim Einparken eingedellt hat, ist kein Fall für die Versicherung.
Der Tagesspiegel, 05.07.2004
Wer das Ei des Gegners an beiden Enden eindellt, darf das Demolierte behalten.
Die Welt, 22.04.2000
Masse verzerrt den Raum ähnlich wie Schläfer eine weiche Matratze eindellen.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001
Die 53 Fässer an Bord sahen gesund aus, trotz etwa vier Millimeter dicken Stahls leicht eingedellt durch die neun Atmosphären Druck.
Die Zeit, 27.05.1977, Nr. 22
Die Erde dellt das Tuch ein, liegt also am Grund einer Raum-Zeit-Mulde.
o. A.: Gravitation. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„eindellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eindellen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eindeichung
eindeichen
Eindeckung
Eindecker
eindecken
Eindellung
eindenken
eindeutig
Eindeutigkeit
eindeutschen