Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eindellen

Grammatik Verb
Worttrennung ein-del-len
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich mit einer Delle versehen; leicht einbeulen

Verwendungsbeispiele für ›eindellen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer das Ei des Gegners an beiden Enden eindellt, darf das Demolierte behalten. [Die Welt, 22.04.2000]
Und auch der Schaden am geborgten Auto des Freundes, das man beim Einparken eingedellt hat, ist kein Fall für die Versicherung. [Der Tagesspiegel, 05.07.2004]
Die 53 Fässer an Bord sahen gesund aus, trotz etwa vier Millimeter dicken Stahls leicht eingedellt durch die neun Atmosphären Druck. [Die Zeit, 27.05.1977, Nr. 22]
Masse verzerrt den Raum ähnlich wie Schläfer eine weiche Matratze eindellen. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001]
Demnach krümmen Galaxien den Raum um sich herum, ähnlich wie Kugeln ein Gummituch eindellen. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2001]
Zitationshilfe
„eindellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eindellen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eindeichen
eindecken
eindampfen
eindachen
eincrèmen
eindenken
eindeutig
eindeutige Absichten
eindeutschen
eindicken