eindreschen

Worttrennungein-dre-schen
Wortzerlegungein-dreschen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
auf jmdn., etw. heftig einschlagen
2.
selten mit Wucht einschlagen

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Hand erheben (gegen) · (sich) vergreifen an · eindreschen (auf) · ↗einprügeln (auf) · ↗einschlagen (auf) · ↗schlagen  ●  ↗verprügeln  Hauptform · (jemandem) eine Abreibung verpassen  ugs. · (jemandem) rutscht die Hand aus  ugs. · ↗abschwarten  ugs. · draufhauen wie auf kalt Eisen (Verstärkung)  ugs., Redensart · ↗verdreschen  ugs. · ↗verhauen  ugs. · ↗verkloppen  ugs. · ↗vermöbeln  ugs. · ↗versohlen  ugs. · ↗verwichsen  ugs. · windelweich prügeln  ugs.
Assoziationen
  • Klimperer · Tastenquäler · schlechter Klavierspieler  ●  Tastenprügler  ironisch
  • Kleinholz machen aus · krankenhausreif prügeln · krankenhausreif schlagen · zu Mus machen · ↗zusammenhauen  ●  ↗zusammenschlagen  Hauptform · (jemandem) (die) Fresse polieren  derb · alle machen  ugs. · ↗fertig machen  ugs.
  • Prügelei · ↗Prügelorgie · ↗Rauferei · ↗Ringkampf · Tätlichkeiten · handfeste Auseinandersetzung(en) · tätliche Auseinandersetzung  ●  ↗Schlagabtausch (meist fig.)  auch figurativ · ↗Schlägerei  Hauptform · ↗Keilerei  ugs. · ↗Klopperei  ugs. · ↗Raufhandel  geh., veraltend · Raufhändel  geh., veraltend
  • (eine) Tracht Prügel geben · (eine) Tracht Prügel verabreichen · (jemandem) den Hintern versohlen · ↗(jemanden) verprügeln · ↗(jemanden) züchtigen · (jemanden) übers Knie legen · jemanden verkloppen · jemanden vermöbeln · körperlich bestrafen  ●  langen Hafer geben  selten · (jemandem) den Hosenboden strammziehen  ugs. · ↗(jemanden) abreiben  ugs. · jemandem eine Naht verpassen  ugs. · jemanden verbimsen  ugs. · jemanden vertobaken  ugs., norddeutsch · jemanden verwamsen  ugs.
  • Hiebe · Körperstrafe · ↗Prügel · Schläge · Tracht Prügel · ↗Züchtigung · es setzt Prügel · es setzt was · es setzt was mit dem Rohrstock  ●  (die) Jacke voll  ugs. · ↗(eine) Wucht  ugs., regional · (es gibt) langen Hafer  ugs. · (es gibt) was hinter die Löffel  ugs. · (es gibt) was hinter die Ohren  ugs. · ↗Abreibung  ugs. · ↗Dresche  ugs. · ↗Haue  ugs. · Keile kriegen  ugs. · ↗Kloppe  ugs. · ↗Senge  ugs. · den Arsch voll kriegen  derb · langen Hafer kriegen  ugs.
  • Verletzungen zufügen · grün und blau schlagen · ↗misshandeln · übel zurichten
  • eintreten (auf) · ↗zusammentreten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Baseballschläger Becken Demonstrant Eisenstange Faust Filzball Gegner Gitarre Gummiknüppel Hammer Knüppel Koalitionspartner Peitsche Polizist Sack Saite Sandsack Schlagstock Schlagzeug Schläger Trommel Vorschlaghammer Wucht Wut aufeinander dreschen verbal wild wütend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eindreschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun droschen die meisten arabischen Medien heftig auf Irans Regime ein.
Die Zeit, 16.11.2009, Nr. 46
Auf die darf man jetzt also schon eindreschen, ohne sie überhaupt gesehen zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2004
Sonntags drischt man aufeinander ein, und am Montag betrinkt man sich gemeinsam.
Der Spiegel, 21.05.1990
Der Alte lachte böse und drosch auf einen der Ochsen ein.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 1025
Doch Wendland hielt fest und drosch weiter auf Martin ein.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 189
Zitationshilfe
„eindreschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eindreschen>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eindrehen
eindrecken
eindrängen
eindrängeln
eindosen
eindressieren
eindrillen
eindringen
eindringlich
Eindringlichkeit