Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eindruckslos

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ein-drucks-los
Wortzerlegung Eindruck -los
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nicht überzeugend, keinen Eindruck machend

Verwendungsbeispiele für ›eindruckslos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer Stunde wird ein reifer Wein meist schal und eindruckslos. [Die Zeit, 17.01.2011, Nr. 03]
Die Rede verlief vollständig eindruckslos, und so hatte es Hasselmann, der nach Eulenburg sprach, leicht, ihn zu widerlegen. [Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4205]
Zitationshilfe
„eindruckslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eindruckslos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eindrucken
eindringlich
eindringen
eindrillen
eindressieren
eindrucksstark
eindrucksvoll
eindruseln
eindrängeln
eindrängen