Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eine ruhige Kugel schieben

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile ruhig Kugel schieben
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. schiebt eine ruhige Kugelbei einer Tätigkeit, besonders bei der Arbeit   sich nicht anstrengen, bemühen; es sich bequem machen; faulenzen, nichts tun
Beispiele:
Bei uns [im Amt] schiebt niemand eine ruhige Kugel. Wir arbeiten in vielen Bereichen von 6 Uhr morgens bis 20 Uhr abends, manche arbeiten schon jetzt freiwillig samstags. [Bild, 14.12.2015]
Wer jetzt denkt, dass derzeit [während der Corona-Pandemie] im Stadttheater eine ruhige Kugel geschoben wird, liegt komplett daneben: »Wir schauen, welche Veranstaltungen verlegt werden können oder müssen, kümmern uns um Kartenrückgaben, halten Kontakt zu Künstlern und Agenturen[…] und, und, und …«, sprudelt es aus der Theaterchefin heraus. Arbeit bleibt also genug. [Allgemeine Zeitung, 07.12.2020]
Wer, besonders bei der Arbeit, eine ruhige Kugel schiebt, der strengt sich nicht sehr an, alles rollt so ohne Kraftaufwand vor sich hin. [Fränkischer Tag, 14.10.2017]
Zum Vergleich: Die Linke Diana Skibbe […] redete 16 Mal[,] sie sitzt aber erst seit zwei Jahren im Landtag. Ex‑Minister Gerold Wucherpfennig (CDU) schob noch eine ruhigere Kugel: 14 Reden notiert die Statistik des Landtages seit Beginn der Legislaturperiode im Jahr 2009. [Thüringer Allgemeine, 15.08.2014]
Genug geschafft für dieses Jahr? In den Rathäusern des Kreises entscheiden vom nächsten Jahr an die Abteilungsleiter darüber, ob ihre Arbeiter und Angestellten sich eine Prämie verdient haben. Wer eine ruhige Kugel schiebt, geht leer aus. [Rhein-Zeitung, 13.10.2007]
In kubanischen Altersheimen herrscht tote Hose. Statt auf ihre alten Tage eine ruhige Kugel zu schieben, fahren die rüstigen Rentner lieber musizierend durch die Weltgeschichte. […] [Hamburger Abendblatt, 12.10.2002]
Sie [die Schülerin, die sitzengeblieben ist] bereut es, dass sie schulisch nichts getan und einfach eine ruhige Kugel geschoben hat: »Hätte ich gelernt, dann hätte es auch geklappt!« [Südkurier, 24.09.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) Zeit nehmen · keine Eile haben (mit) · kleinschrittig vorgehen  ●  (sich) Zeit lassen  Hauptform · (sich) nicht überschlagen  ugs. · eine ruhige Kugel schieben  ugs., Redensart · es ruhig angehen lassen  ugs., Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
(es) ist wenig los (auf der Arbeit)  ugs. · (es) ist wenig zu tun (bei)  ugs. · (sich) einen lauen Lenz machen  ugs., fig. · eine ruhige Kugel schieben  ugs., Redensart · wenig zu tun haben  ugs.
Assoziationen
  • faul sein · faulenzen · nichts tun  ●  (die) Arbeit nicht erfunden haben  ugs., Redensart · (einfach) dasitzen und Kaffee trinken  ugs., fig. · (sich) an den Füßen spielen  ugs., fig., Redensart · (sich) die Eier schaukeln  derb, fig., Redensart · Däumchen drehen  ugs., sprichwörtlich · abhartzen  ugs., salopp · abharzen  ugs., salopp · auf der faulen Haut liegen  ugs., Redensart · keinen Finger krumm machen  ugs., fig., Redensart · keinen Finger rühren  ugs., Redensart, fig. · keinen Handschlag tun  ugs., variabel, Redensart · keinen Schlag tun  ugs.
  • (sich) Zeit nehmen · keine Eile haben (mit) · kleinschrittig vorgehen  ●  (sich) Zeit lassen  Hauptform · (sich) nicht überschlagen  ugs. · eine ruhige Kugel schieben  ugs., Redensart · es ruhig angehen lassen  ugs., Hauptform
  • (sich) eine Auszeit nehmen · (sich) eine schöne Zeit machen · (sich) einen lauen Lenz machen  ●  (sich) einen Bunten machen  ugs.
Zitationshilfe
„eine ruhige Kugel schieben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eine%20ruhige%20Kugel%20schieben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eine lockere Hand
eine gute Partie sein
eine gute Nase
eine große Lippe riskieren
eine ganz andere Nummer sein
eine ruhige Nummer schieben
eine runde Sache sein
eine schnelle Nummer schieben
eine unerwartete Wendung nehmen
eine wahre Pracht sein