Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eineinhalbfach

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ˌaɪ̯nʔaɪ̯nˈhalpfaχ]
Worttrennung ein-ein-halb-fach
Wortzerlegung eineinhalb -fach
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

eineinhalbmal genommen, ausgeführt o. Ä.

Verwendungsbeispiele für ›eineinhalbfach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber eben nur auf eineinhalbfache Größe, flächenfüllend ist das Fenster damit natürlich noch lange nicht. [C't, 1998, Nr. 18]
Auch bei eineinhalbfacher Geschwindigkeit wird aus Joe Cocker keine quäkende Mickymaus. [Die Zeit, 27.11.2003, Nr. 49]
Ohnehin muss man bei Knirpsen mindestens die eineinhalbfache Dauer für den Spaziergang einplanen. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004]
Das entspricht einem eineinhalbfach gestreckten Delfinsalto mit einer Schraube aus drei Metern Höhe. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.2004]
Das entspricht zwar der knapp eineinhalbfachen Mondentfernung, gilt unter Experten aber als nah. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.2002]
Zitationshilfe
„eineinhalbfach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eineinhalbfach>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eineinhalb
eineindeutig
eineiig
einehig
eineggen
eineinhalbmal
eineisen
einem nackten Mann in die Tasche fassen
einem nackten Mann in die Tasche greifen
einen