Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einen Knall haben

Grammatik Mehrwortausdruck
Aussprache 
Hauptbestandteil Knall
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

salopp jmd. hat einen Knallnicht (recht) bei Verstand sein, verrückt sein; an einer ans Krankhafte grenzenden psychischen Verfassung leiden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: einen großen Knall haben
Beispiele:
Inzwischen wissen wir, dass Superhelden nur deshalb Superhelden werden, weil sie, salopp gesagt, einen Knall haben. Ausführlich stellten die Comic‑Verfilmungen der vergangenen Jahre die Neurosen zur Schau, die ihre Protagonisten zu zwanghaften Weltrettern machen. Man erlebte, wie Spiderman Schuldgefühle bewältigt, Batman ein traumatisches Gewalterlebnis und Hulk seine kaputte Vaterbeziehung verarbeitet. [Die Zeit, 01.05.2008]
Der Manager, der alles hinschmeißt und noch mal ein völlig unsicheres Start‑up gründet, der ist einen Bericht wert, weil die Mentalität vorherrscht, dass derjenige, der Sicherheiten aufgibt oder infrage stellt, eigentlich einen Knall hat. [Die Welt, 10.03.2018]
»Die Leute denken doch alle, dass ich ein Psycho bin, einen Knall habe«, sagt er der »Bild«‑Zeitung. »Ich will nun zeigen, warum ich manchmal so war und alles ausgelebt habe, manchmal auch aggressiv.« [Der Spiegel, 02.09.2014 (online)]
[Dirigent] Thielemann, sagt [Komponist] Widmann, habe einen genialen Knall, dafür möge, dafür verehre er ihn. [Die Zeit, 14.07.2005 (online)]
[…] wie ein Sonderling kommst du mir manchmal vor, willst du denn deine bescheuerten Ideen auch noch deinem Kind aufhalsen, nur weil deine Eltern einen Knall hatten, soll deshalb die nächste Generation auch noch verkorkst werden?« [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2000]
»Ich muß ja wohl einen Knall gehabt haben, mich auf so eine dämliche Fernsehserie einzulassen«, brummt er später in der kalten Morgenluft, und man ist geneigt, dies für einen autobiographischen Hinweis von Jurek Becker zu halten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.12.1994]
Er werde der Sache nachgehen und mit den Verantwortlichen sprechen, kündigt der Kanzlerkandidat an, und werde sie fragen, ob sie ’nen Knall haben. [Der Spiegel, 13.09.2017 (online)] ungewöhnl. Schreibung

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
leicht verrückt sein · mit jemandem ist kein vernünftiges Wort zu reden · nicht ganz bei Verstand sein · seine fünf Sinne nicht beieinander haben  ●  (jemandem) brennt der Kittel  fig. · einen kleinen Mann im Ohr haben  fig., veraltend · spinnen  Hauptform · (bei jemandem ist) eine Schraube locker  ugs., fig. · (den) Verstand verloren haben  ugs., fig., übertreibend · (ein) Ei am Wandern haben  derb, regional · (en) Pinn im Kopp haben  ugs., norddeutsch · (jemandem haben sie) ins Gehirn geschissen  derb · (jemandem) geht's wohl nicht gut  ugs. · (wohl) einen Sonnenstich haben  ugs., fig. · den Schuss nicht gehört haben  ugs., fig. · die Kappe kaputt haben  ugs. · ein Rad abhaben  ugs. · eine Macke haben  ugs. · eine Meise haben  ugs. · eine Schraube locker haben  ugs., fig. · einen Dachschaden haben  ugs., fig. · einen Ecken abhaben  ugs., schweiz. · einen Hammer haben  ugs. · einen Haschmich haben  ugs. · einen Hau (weg) haben  ugs. · einen Huscher haben  ugs. · einen Klamsch haben  ugs., österr. · einen Klopfer haben  ugs., österr. · einen Knacks weghaben  ugs. · einen Knall haben  ugs. · einen Pecker haben  ugs., österr. · einen Piep haben  ugs. · einen Piepmatz haben  ugs., fig. · einen Schaden haben  ugs. · einen Schatten haben  ugs. · einen Schlag haben  ugs. · einen Schlag weg haben  ugs. · einen Schuss haben  ugs. · einen Sockenschuss haben  ugs. · einen Spleen haben  ugs. · einen Sprung in der Schüssel haben  ugs., fig. · einen Stich haben  ugs. · einen Triller unterm Pony haben  ugs., scherzhaft · einen Vogel haben  ugs., fig. · einen an der Klatsche haben  ugs. · einen an der Murmel haben  ugs. · einen an der Mütze haben  ugs. · einen an der Waffel haben  ugs. · einen feuchten / nassen Hut aufhaben  ugs., fig. · einen weichen Keks haben  ugs. · gaga sein  ugs. · mit dem Klammerbeutel gepudert (worden) sein  ugs., fig. · neben der Spur (sein)  ugs., fig. · nicht alle Latten am Zaun haben  ugs., fig. · nicht alle Tassen im Schrank haben  ugs., fig. · nicht ganz bei Trost sein  ugs. · nicht ganz dicht sein  ugs. · nicht ganz frisch in der Birne (sein)  ugs. · nicht ganz hundert sein  ugs., schweiz. · nicht ganz richtig im Kopf sein  ugs. · nicht ganz richtig im Oberstübchen sein  ugs., fig. · nicht ganz sauber ticken  ugs. · nicht richtig ticken  ugs. · sie nicht alle haben  ugs. · verpeilt sein  ugs. · verstrahlt (sein)  derb · weiß nicht, was er daherredet  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„einen Knall haben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einen%20Knall%20haben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einen Joker aus dem Ärmel ziehen
einen Igel in der Tasche haben
einen Hau weghaben
einen Hau haben
einen Hals haben
einen Korb bekommen
einen Korb erhalten
einen Korb geben
einen Korb kassieren
einen Korb kriegen