einfüllen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-fül-len
Wortzerlegungein-füllen
Wortbildung mit ›einfüllen‹ als Erstglied: ↗Einfüllung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. in etw. füllen
Beispiele:
Suppe in das Essgeschirr, den Kaffee in die Flasche einfüllen
das Einfüllen der Früchte in die Weckgläser

Thesaurus

Synonymgruppe
einfüllen · ↗hineingeben · ↗hineinlegen  ●  reintun  ugs.

Typische Verbindungen zu ›einfüllen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einfüllen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einfüllen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht lässt sich Motivation tröpfchenweise durch das Ohr in das Kind einfüllen.
Der Tagesspiegel, 13.10.2000
In diese Form wird heute 13 Uhr die flüssige Bronze eingefüllt.
Bild, 16.02.2001
Bei nächster Gelegenheit sollten Sie dann aber wieder ein korrektes Säurebad einfüllen lassen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 170
Der Müllsack, in den er das zerschlagene Mauerwerk eingefüllt hatte, quoll über.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 231
Bevor man das Nahrungsgemisch einfüllt, wird sie nochmals mit frischem Wasser ausgekocht.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 70
Zitationshilfe
„einfüllen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einf%C3%BCllen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einfuhrzoll
Einfuhrvertrag
Einfuhrverfahren
Einfuhrverbot
Einführungswerbung
Einfüllöffnung
Einfülltrichter
Einfüllung
einfurchen
einfüßig