einfordern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-for-dern
Wortzerlegung ein-fordern
Wortbildung  mit ›einfordern‹ als Erstglied: ↗Einforderung
eWDG, 1967

Bedeutung

eine Zahlung, Abgabe von etw. fordern, etw. anfordern
Beispiele:
sein Geld, eine Schuld einfordern
ein Gutachten, die Akten, sein verliehenes Buch einfordern

Thesaurus

Synonymgruppe
Anspruch erheben (auf) · ↗abfordern · ↗abverlangen · ↗anfordern · ↗anmahnen · ↗beanspruchen · einfordern · fordern · ↗verlangen  ●  ↗postulieren  geh. · ↗prätendieren  geh., franz., bildungssprachlich
Assoziationen
Synonymgruppe
(zu etwas) anhalten · ↗abkommandieren · ↗bestimmen · einfordern · ↗einspannen · ↗erzwingen · ↗forcieren · in die Pflicht nehmen · ↗nötigen · ↗verpflichten · ↗zwingen  ●  (jemanden) verdonnern (zu)  ugs. · (jemanden) vergattern (zu)  ugs.
Synonymgruppe
(auf etwas) beharren · ↗(auf etwas) bestehen · ↗(auf etwas) dringen · ↗(auf etwas) drängen · ↗(auf etwas) insistieren · ↗(etwas) reklamieren · ↗(kategorisch) verlangen · ↗(sich auf etwas) kaprizieren · ↗(sich auf etwas) versteifen · ↗(sich etwas) ausbedingen · (strikt) einfordern · ↗abverlangen · bei der Forderung bleiben · fordern  ●  ↗(auf etwas) pochen  ugs. · ↗postulieren  geh., bildungssprachlich
Assoziationen
  • Anspruch · ↗Erwartung · ↗Forderung
  • (sich) halten (an) · bleiben bei · festhalten an · nicht abgehen von · nicht aufgeben  ●  (sich) leiten lassen von  geh.

Typische Verbindungen zu ›einfordern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einfordern‹.

Verwendungsbeispiele für ›einfordern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem müssen die Bürger die Veränderungen noch viel vehementer einfordern.
Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05
Zweitens hätte ich mit dem Bund eine bessere Abstimmung eingefordert.
Die Welt, 06.09.2003
Wir haben uns ja in den letzten fünf Jahren angewöhnt, für alles staatliche Hilfe einzufordern.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.1995
Also macht sich Ali auf den Weg, bei Herrn Remmert persönlich sein Geld einzufordern.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 133
Man möge meine Schulden als »Winterhilfe« von mir einfordern und sie dann umbuchen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 263
Zitationshilfe
„einfordern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einfordern>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einfluten
Einflüsterung
einflüstern
Einflusszone
Einflussvariable
Einforderung
einformen
einförmig
Einförmigkeit
Einformung