Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

eingekeilt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ein-ge-keilt
Grundformeinkeilen
eWDG

Bedeutung

von allen Seiten beengt, umdrängt
Beispiele:
in, zwischen etw. eingekeilt sein
zwischen mehreren Personen eingekeilt stehen, sitzen
er stand eingekeilt in der Menschenmenge
die Bevölkerung stand eingekeilt Kopf an Kopf
die beliebten Künstler waren mehrfach in eine andrängende Menge eingekeilt
er sah sich plötzlich zwischen Autos und Straßenbahn, nach beiden Seiten, von allen Seiten eingekeilt
der Wagen war in andere Wagen eingekeilt und kam nicht vorwärts und nicht rückwärts
das eingekeilte Fuhrwerk rührte sich nicht von der Stelle

Thesaurus

Synonymgruppe
beengt · eingeengt · eingekeilt · eingeklemmt · eingepfercht · eingezwängt

Verwendungsbeispiele für ›eingekeilt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Teile der Decke stürzten herab und begruben eingekeilte Autos unter sich. [Der Tagesspiegel, 25.10.2001]
Er ist eingekeilt an den Seiten, und hinter ihm ist die Wand. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000]
Eingekeilt zwischen zwei großen Safes läßt er sich den jüngsten Bombenanschlag schildern. [Süddeutsche Zeitung, 06.09.1997]
Dabei kommt es zum Unfall – der Ford bleibt eingekeilt stehen. [Bild, 04.05.2004]
Die richtigen Leute lernt man ohnehin in den Clubs kennen – eingekeilt zwischen Hunderten geht das besser als zwischen Hunderttausenden. [Der Tagesspiegel, 09.07.2000]
Zitationshilfe
„eingekeilt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eingekeilt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eingehend
eingehen
eingefuchst
eingefleischt
eingefallen
eingemeinden
eingenommen
eingeschlechtig
eingeschlechtlich
eingeschossig