eingipsen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-gip-sen
Wortzerlegungein-gipsen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. in etw. mit Gips befestigen
Beispiele:
einen Dübel eingipsen
der Haken ist in die Wand eingegipst
2.
jmdm. einen Gipsverband anlegen
Beispiele:
ein eingegipster Arm
Dann werde ich eingegipst [RemarqueIm Westen241]

Typische Verbindungen zu ›eingipsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eingipsen‹.

Verwendungsbeispiele für ›eingipsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hätten seinen linken Arm auf den Rücken gebunden oder eingipsen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2004
Wir operieren ihn, gipsen das Bein ein, man kann fast mit Sicherheit davon ausgehen, daß das Bein heilen wird.
Die Zeit, 24.10.1980, Nr. 44
Die junge Frau brach sich Arme und Beine, ist völlig eingegipst.
Bild, 21.07.2000
Dabei kann er das Bett ohnehin nur mit fremder Hilfe verlassen, weil sein Bein eingegipst ist.
Der Tagesspiegel, 27.04.2002
Nun wurde der rechte Fuß von Stefan Effenberg wegen einer Entzündung am Spann eingegipst.
Die Welt, 30.08.2001
Zitationshilfe
„eingipsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eingipsen>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Eingießung
eingießen
eingezogen
Eingewöhnungszeit
Eingewöhnungsphase
eingittern
Einglas
einglasen
eingleisen
eingleisig