eingravieren

GrammatikVerb · graviert ein, gravierte ein, hat eingraviert
Aussprache
Worttrennungein-gra-vie-ren
Wortzerlegungein-gravieren
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. in etw. gravieren
Beispiele:
er ließ seine Initialen in den Siegelring eingravieren
der Becher trug ein eingraviertes Datum
in die Metallklammer war eine Nummer und der Name der Vogelwarte eingraviert

Thesaurus

Synonymgruppe
eingravieren · ↗einmeißeln · gravieren · ↗meißeln
Synonymgruppe
eingravieren · reliefieren · ↗ziselieren

Typische Verbindungen zu ›eingravieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›eingravieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›eingravieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ringe sind auffallend breit und haben keinerlei Namen eingraviert.
Bild, 20.06.2005
Was wäre stark genug, die Bilder, die ins Bewusstsein der Welt und der Deutschen selbst eingraviert sind, zu ersetzen?
Die Zeit, 13.11.2002, Nr. 46
Eingraviert ist er in das Gemüt der Schwachen, die flach liegt, schwer atmend unter dem Ansturm scharf aufzuckender Details.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 396
In dem Ruß, der fingerdick die Wände der Gänge deckte, war der Todeskampf der Opfer förmlich eingraviert.
Wohlmuth, Alois: Ein Schauspielerleben, Ungeschminkte Selbstschilderungen von Alois Wohlmuth. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 1437
Auf Wunsch und bei kleinem Preisaufschlag graviere ich den Namen des Käufers ein.
Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 107
Zitationshilfe
„eingravieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/eingravieren>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
eingrätschen
Eingrabung
eingraben
eingliedrig
Eingliederungshilfe
eingreifen
Eingreiftruppe
eingrenzbar
eingrenzen
Eingrenzung