einhängen

GrammatikVerb · hängt, hängte/hing ein, hat eingehängt
Aussprache
Worttrennungein-hän-gen
Wortzerlegungein-hängen2
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. in etw. hängen
Beispiele:
ein Thermometer wurde in die kochende Lösung eingehängt
Die Polizisten hatten ihre Gummiknüttel wieder eingehängt [DürrenmattVersprechen53]
veraltet den Telefonhörer auflegen, abhängen
Beispiele:
der Gesprächspartner hatte schon eingehängt
Sie hängte den Hörer ein [BöllBillard154]
Ich sagte: »Auf Wiedersehen«, hing ein [BöllWort167]
etw. in seine Haltevorrichtung hineinheben
Gegenwort zu aushängen²
Beispiele:
ein Fenster, eine Tür einhängen
die Kupplung (eines Anhängers) einhängen
die Dachziegel werden eingehängt
2.
umgangssprachlich sich einhängenseinen Arm in jmds. Arm schieben, sich einhaken
Beispiele:
er wollte sich bei ihr einhängen
sie hängten sich ein
sie gingen zusammen eingehängt
sie gingen eng, dicht eingehängt
Ich hing mich bei Fred ein [BöllWort132]
süddeutsch, österreichisch sich in jmdn. einhängen
Beispiel:
»Du hast immer die besten Ideen, Papa«, entgegnete sie und hängte sich in ihn ein [WeiskopfAbschied v. Frieden1,282]

Thesaurus

Synonymgruppe
(den Hörer) auflegen · (die) Leitung freimachen · (die) Verbindung beenden · aus der Leitung gehen · einhängen
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (das Telefon) nicht abnehmen · (den) Hörer nicht abnehmen · (den) Telefonstecker herausgezogen haben · (ein) Gespräch nicht annehmen · (einen) Anruf abweisen · telefonisch nicht (mehr) erreichbar sein  ●  (das) Telefon abgestellt haben  variabel · (einen) Anruf wegdrücken  ugs. · ↗(jemanden, der anruft) wegdrücken  ugs. · nicht ans Telefon gehen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›einhängen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einhängen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einhängen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Männer winkelten leicht den Arm an, und die Frauen hängten sich brav ein.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004
Ruft mich einer aus diesen Zonen an, hänge ich dem gleich ein.
Die Zeit, 24.07.1964, Nr. 30
Sie trug die Haare jetzt offen und hängte sich bei ihm ein.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 176
Er hängte ein, ohne sich zu verabschieden, und verließ das Büro.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 217
Sie hängte sich schweigend in ihn ein und ließ sich zum Ausgang führen.
Suttner, Bertha von: Martha's Kinder. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 4216
Zitationshilfe
„einhängen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einh%C3%A4ngen>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einhandwurf
Einhandsegler
Einhandmischer
Einhändigung
einhändigen
einharken
einhauchen
einhauen
einhäuptig
einhausen