einhüten

Grammatik Verb · hütet ein, hütete ein, hat eingehütet
Worttrennung ein-hü-ten
Wortzerlegung ein-hüten
Wortbildung  mit ›einhüten‹ als Erstglied: ↗Einhüter
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, besonders norddeutsch jmdn., etw. in Abwesenheit der Eltern, Besitzer hüten, betreuen
Beispiel:
als die Eltern verreist waren, kam die Großmutter zum Einhüten

Verwendungsbeispiele für ›einhüten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und müßte dann nicht jemand, der auf dem Lindenhof einhütet, außer den Katzen und Gänsen und Hühnern auch noch die Drahtwürmer versorgen?
Die Zeit, 10.01.1994, Nr. 02
Weil für Tochter Rebekka (7) die Pfingstferien zu Ende sind, muss der Champion zu Hause in Karlsruhe noch einhüten.
Bild, 16.06.2000
Sie solle für ein paar Wochen nach Hellesheim gehen und dort dein Elternhaus einhüten.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 75
Zitationshilfe
„einhüten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einh%C3%BCten>, abgerufen am 24.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einhunderttausend
einhundert
Einhüllung
einhüllen
einhüftig
Einhüter
Einhüterin
einig
einige
einigeln