einhandeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-han-deln (computergeneriert)
Wortzerlegungein-handeln1
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. auf dem Handelswege an sich bringen
Beispiele:
Waren gegen, für Geld einhandeln
die Seeleute handelten allerhand Kuriositäten ein, hatten seltsame Dinge eingehandelt
sich [Dativ] etw. billig, wohlfeil einhandeln
bildlich
Beispiele:
Vergünstigungen, Zugeständnisse einhandeln
spöttischda hast du dir etwas Schönes eingehandelt!

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) zuziehen (Krankheit) · ↗bekommen (Krankheit) · ↗erkranken (an) · krank werden  ●  ↗(sich was) einfangen  ugs., salopp · ↗(sich was) wegholen  ugs., salopp · (sich) den Tod holen  ugs., übertreibend · (sich) einhandeln  ugs. · (sich) holen (Krankheit)  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) einhandeln · ↗(sich) zuziehen · ↗davontragen · ↗erleiden · ↗zurückbehalten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfuhr Abmahnung Absage Beiname Blamage Disziplinarverfahren Foul Karte Konzession Meckern Morddrohung Nachteil Platzverweis Ruf Rücktrittsforderung Rüffel Rüge Schelte Schlappe Spitzname Strafanzeige Strafbefehl Strafrunde Strafzeit Verwarnung Vorwurf Zorn handeln prompt Ärger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einhandeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sich juristisch gegen das Unrecht wehrt, handelt sich eine Anzeige ein.
Die Zeit, 14.08.2013, Nr. 30
In erster Linie habe ich mir vermeidbaren persönlichen Ärger eingehandelt.
Bild, 18.02.2003
Durch Veränderungen gesellschaftlicher Art haben wir uns neue Probleme eingehandelt.
Der Tagesspiegel, 29.11.2001
Es ist aber so zu erklären selbstverständlich, daß man militärische Nachteile in Kauf nimmt, wenn man dafür politische Vorteile einhandeln kann.
o. A.: Einhundertachtundzwanzigster Tag. Montag, 13. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25017
An jenem Freitagabend, von den Schweden kommend, muß ich mit einer Magengeschichte, die ich mir am Nil eingehandelt habe, ins Bett.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 272
Zitationshilfe
„einhandeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einhandeln>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einhandbedienung
einhamstern
einhämmern
Einhaltung
einhalten
einhändig
einhändigen
Einhändigung
Einhandmischer
Einhandsegler