Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einheften

Grammatik Verb · heftet ein, heftete ein, hat eingeheftet
Aussprache 
Worttrennung ein-hef-ten
Wortzerlegung ein- heften
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. mit Heftstichen in etw. hineinnähen
Beispiele:
die Ärmel in das Kleid einheften
der Kragen ist bisher nur eingeheftet
eingeheftete Manschetten
2.
a)
(bedruckte und) gefalzte Bogen in etw. zusammenheften
Beispiele:
die Druckbogen, diese Akten sind schon eingeheftet
das Einheften der Steuerakten
b)
etw. in die zusammengehefteten Bogen einfügen
Beispiele:
einige unbedruckte Seiten einheften
die Berichtigungen einheften lassen

Verwendungsbeispiele für ›einheften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Ärmel ist einzustecken, einzuheften und einzusteppen, ohne das Futter mitzufassen. [Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 165]
Das Buch ist drei Kilo schwer und sehr empfindlich, da es aus losen Blättern besteht, die dort eingeheftet werden. [Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 41]
Damit man sie findet, ist im Buch ein Lageplan eingeheftet. [Der Tagesspiegel, 01.09.1999]
Aber ich muss aufräumen, den Kalender akkurat einheften, Daten umtragen. [Die Welt, 05.01.2002]
Die in Frage stehenden Piecen wurden in die Aktenfaszikel hineingelegt, damit sie eingeheftet würden. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1908]
Zitationshilfe
„einheften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einheften>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einheben
einhausen
einhauen
einhauchen
einharken
einhegen
einheilen
einheimisch
einheimsen
einheiraten