einheften

GrammatikVerb · heftete ein, hat eingeheftet
Aussprache
Worttrennungein-hef-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungein-heften
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. mit Heftstichen in etw. hineinnähen
Beispiele:
die Ärmel in das Kleid einheften
der Kragen ist bisher nur eingeheftet
eingeheftete Manschetten
2.
a)
(bedruckte und) gefalzte Bogen in etw. zusammenheften
Beispiele:
die Druckbogen, diese Akten sind schon eingeheftet
das Einheften der Steuerakten
b)
etw. in die zusammengehefteten Bogen einfügen
Beispiele:
einige unbedruckte Seiten einheften
die Berichtigungen einheften lassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

heften

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einheften‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Ärmel ist einzustecken, einzuheften und einzusteppen, ohne das Futter mitzufassen.
Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 165
Das Buch ist drei Kilo schwer und sehr empfindlich, da es aus losen Blättern besteht, die dort eingeheftet werden.
Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 41
Damit man sie findet, ist im Buch ein Lageplan eingeheftet.
Der Tagesspiegel, 01.09.1999
Aber es war nur ein Aktendeckel, der einen Stoß von beschriebenen Blättern enthielt, teils eingeheftet und teils lose.
Rinser, Luise: Mitte des Lebens, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1952 [1950], S. 14
Es käme jetzt ein Affidavit, das im Dokumentenbuch eingeheftet ist, des Zeugen Karl Götz.
o. A.: Einhundertfünfundvierzigster Tag. Montag, 3. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 33202
Zitationshilfe
„einheften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einheften>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einhebungsbeamte
Einhebung
einheben
Einhäusigkeit
einhäusig
einhegen
Einhegung
einheilen
Einheilung
Einheilungsstörung