einheilen

GrammatikVerb · heilt ein, heilte ein, ist eingeheilt
Aussprache
Worttrennungein-hei-len
Wortzerlegungein-heilen
Wortbildung mit ›einheilen‹ als Erstglied: ↗Einheilung
eWDG, 1967

Bedeutung

vernarbend einwachsen
Beispiele:
die fremde Hornhaut ist nach ungefähr acht Tagen im Auge eingeheilt
die auf die Brandwunden verpflanzte Haut heilte gut wieder ein
reizlos einheilende Kunststoffprothesen, Fremdkörper
Der [Backenzahn] heilt wieder ein! [SchleichVergangenheit172]

Typische Verbindungen zu ›einheilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einheilen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einheilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem heilt das neue Material besonders schnell im Knochen ein.
Die Welt, 31.08.1999
Auch die Metalldrähte heilten glatt ein, sie brauchten nicht entfernt zu werden.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 263
Die Elektroden sind reizlos eingeheilt, der Hahn spürt von allem nichts.
Die Zeit, 25.11.1960, Nr. 48
Die Transplantationsmediziner hoffen, diese Medikamente absetzen zu können, sobald das Gelenk völlig eingeheilt ist - in ungefähr einem Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1996
Nachdem sie einige Monate später eingeheilt ist, können darauf wiederum Zahnkronen aus Keramik oder Verbundstoffen befestigt werden.
o. A.: Bißfest. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„einheilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einheilen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einhegung
einhegen
einheften
Einhebungsbeamte
Einhebung
Einheilung
Einheilungsstörung
einheimisch
Einheimische
einheimsen