einheizen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-hei-zen
Wortzerlegungein-heizen
eWDG, 1967

Bedeutung

(etw.) heizen
Beispiele:
den Ofen einheizen
umgangssprachlich bei großer Kälte heizen wir eben tüchtig ein
sie hatte zwar eingeheizt, in dem Zimmer war es aber noch beträchtlich kühl
damals mussten wir schon im August einheizen
das Holz soll zum Einheizen verwendet werden
als man zum erstenmal die Häftlingsbaracke einheizte und das Kleinholz verbrannt war [SeghersSiebtes Kreuz4,386]
salopp, scherzhaft, übertragen
Beispiel:
er hatte wohl gestern abend zu stark eingeheizt (= zuviel getrunken)
jmdm. einheizenjmdn. in Bewegung bringen
Beispiel:
jmdm. durch reichliche Arbeit, durch Antreiben (gehörig, schwer, ein bisschen) einheizen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

heizen · anheizen · einheizen · verheizen · Heizer · Heizung
heizen Vb. ‘Feuer anmachen (im Ofen), einen Raum erwärmen, Wärme spenden’, ahd. heizen ‘anzünden’ (10. Jh.), mhd. heizen, heiʒen ‘heiß machen, erhitzen, (an)heizen’, mnd. hēten, mnl. heeten, heiten, hieten, nl. heten, aengl. hǣtan, engl. to heat, anord. heita, schwed. hetta führen auf ein germ. jan-Verb mit der Bedeutung ‘heiß machen’, Faktitivum zu dem unter ↗heiß (s. d.) behandelten Adjektiv. Vgl. daneben ebenfalls zum Adjektiv gebildetes inchoatives ahd. heiʒēn ‘heiß werden’ (10. Jh.; vgl. irheiʒēn ‘auflodern’, 8. Jh.). anheizen Vb. ‘zu heizen beginnen, Feuer entfachen’ (15. Jh.). einheizen Vb. ‘heizen, Feuer machen’ (14. Jh.), übertragen ‘jmdm. zusetzen, Vorwürfe machen’. verheizen Vb. ‘zum Heizen verbrauchen, verwenden’ (16. Jh.), übertragen ‘sinnlos opfern’. Heizer m. mhd. heiʒer. Heizung f. (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(intensiv) bearbeiten · (jemand hat) keine ruhige Minute mehr · (jemandem) (tüchtig / ordentlich) einheizen · (jemandem) arg zusetzen · (jemanden) hart rannehmen · in die Mache nehmen  ●  (jemandem) ans Leder gehen  fig. · (jemanden) in die Zange nehmen  fig. · (jemandem) die Hölle heißmachen  ugs. · durch die Mangel drehen  ugs., fig. · in die Mangel nehmen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Band Bühne Cheerleader Fan Glühwein Hit Hoch Jazzband Moderator Ofen Publikum Rhythmus Rock Sauna Schlager Soul Superstar Sängerin Tanzfläche Tänzer gehörig gewaltig heizen ihr kräftig musikalisch mächtig ordentlich richtig tüchtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einheizen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem die rund 40 Bands heizten ihnen drei Tage lang ein.
Die Welt, 13.06.2005
Obwohl August ist, hat er eingeheizt, denn die Nächte sind kühl.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1997
Das heizt ein und bringt das Blut wieder in Gang.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 973
Weil der Frühling heraufkam, hatte man nur noch wenig eingeheizt.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 150
Sofort ging er zu einem Kohlenhändler und ließ für einen Dollar Heizmaterial bringen, worauf er sich selbst daran machte, sämtliche im Hause vorhandene Öfen einzuheizen.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 100
Zitationshilfe
„einheizen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einheizen>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einheitszeit
Einheitswissenschaft
Einheitswillen
Einheitswille
Einheitswert
Einheizer
einhelfen
einhellig
Einhelligkeit
einhenkelig