einkellern

GrammatikVerb
Worttrennungein-kel-lern
Wortzerlegungein-kellern
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. zur winterlichen Aufbewahrung in einem Keller stapeln
Beispiele:
Kartoffeln, die Kohlen einkellern
die Ware eignet sich nicht zum Einkellern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Keller · Kellerei · kellern · einkellern
Keller m. ‘in die Erde gebautes unterstes Geschoß eines Hauses, unterirdischer Vorratsraum’, ahd. kellā̌ri (8. Jh.), mhd. keller, kelre, asächs. anfrk. kelleri, mnd. keller, mnl. kelre, keller, kelder, nl. kelder ist schon früh (noch zur Zeit der k-Aussprache des anlautenden c) mit anderen Wörtern des römischen Steinbaus entlehnt worden. Ausgangspunkt ist lat. cellārium ‘Vorratskammer’, zu gleichbed. lat. cella (s. ↗Zelle). Kellerei f. ‘Gesamtheit der Kellerräume zur Vorratshaltung’ (16. Jh.), dann besonders ‘Betriebsräume zur Herstellung und Lagerung von Weinen’. kellern Vb. ‘in Kellern lagern’, mhd. kelren, geläufiger einkellern (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
einkellern · im Keller einlagern
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›einkellern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einkellern‹.

Verwendungsbeispiele für ›einkellern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kellere ihn ein, lasse ihn dann aber zwei Jahre liegen.
Die Welt, 24.11.2001
Für die nächsten fünf Jahre kann er gut eingekellert werden.
Die Welt, 02.04.2005
Nach unendlich vielem Ärger soll sie vorn in die Terrasse eingekellert werden.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 71
Die Folgen spüren jetzt vor allem die ärmeren Leute, die meist nicht das Geld haben, schon vor Beginn des Winters die Kohlen einzukellern.
Die Zeit, 19.01.1970, Nr. 03
Ich fragte nicht, ob Joachim sich freiwillig gemeldet hatte, das warf mir Marianne am Nachmittag vor, als wir mit dem Handwagen loszogen, um Kartoffeln einzukellern.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 200
Zitationshilfe
„einkellern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einkellern>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einkeimblättrig
einkeilen
Einkehrschwung
einkehren
Einkehr
Einkellerung
Einkellerungskartoffel
einkerben
Einkerbung
einkerkern