Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einkerkern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-ker-kern
Wortzerlegung ein- kerkern
Wortbildung  mit ›einkerkern‹ als Erstglied: Einkerkerung
eWDG

Bedeutung

gehoben jmdn. in einen Kerker stecken
Beispiele:
viele Unschuldige waren damals eingekerkert worden
immer wieder wurden hier Menschen eingekerkert
ein eingekerkerter Patriot
Leute, die ihm die Wahrheit sagten, ließ er einkerkern [ O. M. GrafMitmenschen64]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kerker · Karzer · einkerkern
Kerker m. ‘Gefängnis, Verlies’. Bereits sehr früh (wie die k-Aussprache vor e beweist) wird lat. carcer (Genitiv carceris) ‘Kerker’ ins Germ. entlehnt, vgl. ahd. karkā̌ri, karkeri (8. Jh.), mhd. karkære, kerkære, kerker, asächs. karkari, aengl. carcern, mnl. carker, caerker, nl. kerker, got. karkara. Eine zweite jüngere Entlehnung (mit z-Aussprache vor e) des gleichen Wortes ergibt Karzer m. ‘Schul-, Universitätsgefängnis, Arrest’ (14. Jh.). einkerkern Vb. ‘zur Haft verurteilen, einsperren’ (14. Jh.), vgl. mlat. incarcerare.

Thesaurus

Synonymgruppe
einschließen · einsperren · hinter Gitter bringen · hinter Schloss und Riegel bringen · ins Gefängnis bringen · ins Gefängnis stecken · ins Gefängnis werfen  ●  einkerkern  veraltend · einbuchten  ugs. · einbunkern  ugs. · einkasteln  ugs., süddt. · einknasten  ugs. · einlochen  ugs. · hinter schwedische Gardinen bringen  ugs. · ins Loch stecken  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›einkerkern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einkerkern‹.

Verwendungsbeispiele für ›einkerkern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man ließ willkürlich verhaften, ohne Prozeß einkerkern, öffentlich auspeitschen und summarisch hinrichten. [Die Zeit, 22.03.1985, Nr. 13]
Ein Kommunist war eingekerkert worden, und die ersten europäischen Schriftsteller wurden gebeten, sich dazu zu äußern. [Tucholsky, Kurt: Nationales. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1926]]
In diesen Jahren wurde auch Reich mehrfach verbannt und eingekerkert. [konkret, 1990]
Er wurde für schuldig befunden, seine Tochter 24 Jahre lang eingekerkert und mit ihr sieben Kinder gezeugt zu haben. [Die Zeit, 19.01.2009 (online)]
Danach wurde er ohne Prozeß vier Jahre auf dem Hohentwiel eingekerkert. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 0]
Zitationshilfe
„einkerkern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einkerkern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einkerben
einkellern
einkeimblättrig
einkeilen
einkehren
einkesseln
einkippen
einkitten
einklagbar
einklagen