einkesseln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-kes-seln
Wortzerlegungein-kesseln
Wortbildung mit ›einkesseln‹ als Erstglied: ↗Einkesselung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw., jmdn. in einem Kessel umstellen, umzingeln
Beispiele:
eine Stadt, Festung, das Land, den Gegner, eine Division einkesseln
ich liefere Ihnen einen eingekesselten Wolf vor die Flinte [A. ZweigEinsetzung359]
bildlich
Beispiel:
Die Stadt war von Bergen eingekesselt [DürrenmattVersprechen10]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kessel · einkesseln · Kesseljagen · Kesseltreiben
Kessel m. ‘bauchiges Gefäß zum Erhitzen von Flüssigkeiten, gerundete Talsenke, Geländevertiefung’, ahd. keʒʒil (9. Jh.), mhd. keʒʒel ‘Behälter für Flüssigkeiten, Vertiefung’, asächs. ketil, mnd. mnl. kētel, nl. ketel, aengl. cetel, (westsächs.) cietel, anord. ketill (daraus entlehnt engl. kettle), got. katilē (Genitiv Plur.) werden als Entlehnungen aus lat. catillus (Deminutivum von lat. catīnus ‘irdene Pfanne, Napf, flache Schüssel’) betrachtet, das die Germanen als Bezeichnung für den ‘Wasserbehälter der Feuerspritze’ kennenlernen. Auf unmittelbarer Entlehnung aus lat. catīnus beruhen ahd. (9. Jh.), mhd. keʒʒī ‘Kessel’, aber vielleicht auch die oben genannten Formen, die dann auf dem Wege des Suffixtausches das Suffix für Gerätebezeichnungen germ. -ila- angenommen hätten. einkesseln Vb. ‘umzingeln’ (19. Jh.). Kesseljagen n. (18. Jh.), Kesseltreiben n. (19. Jh.) ‘Treibjagd, bei der das Wild eingekreist und in der Mitte zusammengetrieben wird’.

Thesaurus

Synonymgruppe
einkesseln · ↗einkreisen · ↗umkreisen · ↗umringen · ↗umstellen · ↗umzingeln
Assoziationen
  • von zwei Seiten (her) bedrängen · von zwei Seiten angreifen  ●  in die Zange nehmen  fig.

Typische Verbindungen zu ›einkesseln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einkesseln‹.

Verwendungsbeispiele für ›einkesseln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht kann er noch aufständische Städte einkesseln, erobern kann er sie nicht.
Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15
Diesmal war er der Star, wurde schon nach 150 Metern eingekesselt.
Bild, 09.08.2001
Sie wollten die deutschen Divisionen in Rücken fassen, wollten sie von ihrem Nachschubverbindungen abschneiden, einkesseln und vernichten.
Tagebucheintrag Ernst G. vom 01.12.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Jedenfalls wolle man zunächst eine starke Ansiedlung längs des Sans und des Bugs vornehmen, so daß die fremdvölkischen Teile Polens eingekesselt werden.
o. A.: Zwanzigster Tag. Freitag, 14. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 27725
Boten wir Demonstranten nicht der Staatsmacht geradezu an, uns einzukesseln?
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 442
Zitationshilfe
„einkesseln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einkesseln>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einkerkerung
einkerkern
Einkerbung
einkerben
Einkellerungskartoffel
Einkesselung
Einkind
Einkindfamilie
Einkindschaft
einkippen