einklagbar

Worttrennungein-klag-bar
Wortzerlegungeinklagen-bar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich durch Klage vor einem Gericht erreichen, erlangen lassend

Thesaurus

Synonymgruppe
einklagbar · verklagbar

Typische Verbindungen zu ›einklagbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einklagbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›einklagbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darf es ein einklagbares Recht darauf geben, nicht geboren zu werden?
Der Spiegel, 27.11.2000
Und was ihm von seinem Leben genommen wurde, ist ohnehin nirgends einklagbar.
Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18
Diese bestehen allerdings nicht in rein materiellen Werten wie günstigeren Preise, wären die doch gegebenenfalls einklagbar.
C't, 1997, Nr. 14
Eine blutige, gegenwärtige, philosophische Frage stellt sich so: ist Schicksal ein einklagbarer Rechtsverlust?
Heimpel, Hermann: Der Mensch in seiner Gegenwart. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1951], S. 32
Klaus-Dieter hat also, vertreten durch seinen Vater, ein einklagbares Verfolgungsrecht.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 202
Zitationshilfe
„einklagbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einklagbar>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einkitten
einkippen
Einkindschaft
Einkindfamilie
Einkind
einklagen
einklammern
Einklammerung
Einklang
einklappen