Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einklagen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-kla-gen
Wortzerlegung ein- klagen
Wortbildung  mit ›einklagen‹ als Erstglied: einklagbar
eWDG

Bedeutung

eine Forderung durch eine Klage zu erfüllen suchen
Beispiele:
einen Betrag von hundert Euro einklagen
seine Rechte, Ansprüche, eine Unterstützung einklagen
der Schaden war von ihr eingeklagt worden
der eingeklagte Betrag war sehr niedrig
eine eingeklagte Schuld
Deinen Lohn kannst du dann einklagen [ BrechtAusnahme1]

Thesaurus

Synonymgruppe
einklagen · gerichtlich erstreiten · per Gericht durchsetzen
Assoziationen
  • durchbringen · durchdrücken · durchpeitschen · erstreiten · erzwingen  ●  durchboxen  fig. · durchpauken  bundesdeutsch · durchsetzen  Hauptform · durchstieren  schweiz. · ertrotzen  geh., veraltend
  • (den) Klageweg beschreiten · (die / seine) Anwälte bemühen · (die) Gerichte bemühen · (eine) gerichtliche Entscheidung suchen · (etwas) gerichtlich klären lassen · (jemanden) verklagen · (mit etwas) vor Gericht gehen · Klage erheben · den Rechtsweg beschreiten · den Rechtsweg einschlagen · die Gerichte anrufen · gerichtlich vorgehen (gegen) · gerichtliche Schritte unternehmen · klagen · prozessieren · rechtliche Schritte einleiten · vor Gericht gehen · vor Gericht ziehen  ●  (jemanden) vor den Kadi zerren  ugs.

Typische Verbindungen zu ›einklagen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einklagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einklagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich sei es für die Kunden trotzdem nahezu unmöglich, ihr Recht einzuklagen. [C't, 2001, Nr. 26]
Falls er es nicht nutzt, kann er es später nicht mehr einklagen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]]
Um ihre Lage zu verbessern, sollen Kinder ihre Rechte künftig bei den Vereinten Nationen einklagen können. [Die Zeit, 28.02.2012 (online)]
Es wird Zeit, die soziale Verantwortung der Unternehmen auch einzuklagen. [Die Zeit, 10.09.2003, Nr. 37]
Die Gründe liegen darin, daß die Prioritäten anders gesetzt wurden, die Behinderten alleine aber zu schwach sind, Rechte einzuklagen. [Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 69]
Zitationshilfe
„einklagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einklagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einklagbar
einkitten
einkippen
einkesseln
einkerkern
einklammern
einklappen
einklarieren
einklassig
einkleben