Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einklammern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-klam-mern
Wortzerlegung ein- klammern
Wortbildung  mit ›einklammern‹ als Erstglied: Einklammerung
eWDG

Bedeutung

einen Buchstaben, eine Stelle in einem Text in Klammern einschließen
Beispiele:
er hatte den ungültigen Satz eingeklammert
klammere das ein!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Klammer · klammern · einklammern · ausklammern · Klampe · Klampfe1
Klammer f. ‘Instrument zum Zusammenhalten, Schriftzeichen, mathematisches Zeichen’, mhd. klamere, klam(m)er, mnd. klāmer, klammer, anord. klǫmbr ‘Klammer, Klemme, Schraubstock’, norw. klomber ‘Klemme, Felsschlucht’ gehen mit den Verben mhd. klamben ‘fest zusammenfügen, verklammern’, anord. klembra ‘klemmen, drücken’, engl. to clamber ‘klimmen, mühsam klettern’ auf ie. *glembh-, eine nasalierte Labialerweiterung der Wurzel ie. *gel- ‘(sich) ballen, Gerundetes, Kugeliges’ zurück (Weiteres s. klimmen). klammern Vb. ‘mit einer Klammer zusammenfügen’ (16. Jh.). einklammern Vb. ‘in Klammern einschließen’ (17. Jh.). ausklammern Vb. ‘aus einer Klammer herausnehmen, beiseite lassen’ (19. Jh., geläufig erst 20. Jh.). Hierher die Lautvariante Klampe f. aus dem Nd. ‘Verbindungs-, Befestigungsstück, Klammer’, mnd. klampe, mnl. clamp, nl. klamp. Entsprechend hd. (bair. rhein.) Klampfe1 f. ‘Klammer, Haken, Öse’; vgl. spätmhd. klampfer f. ‘Klammer’.

Thesaurus

Synonymgruppe
einklammern · in Klammern setzen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›einklammern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einklammern‹.

Verwendungsbeispiele für ›einklammern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Verständnis archaischer Kulturen muß man versuchen, diese Selbstverständlichkeiten einzuklammern. [Gehlen, Arnold: Urmensch und Spätkultur, Bonn: Athenäum 1956, S. 57]
Seine Gnadenlehre klammert also das Interesse am G. deutlich ein. [Wolf, Ernst: Gewissen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16145]
Erkenntnis klammert die Liebe als eine Gefahr des Lebens ein. [Die Zeit, 22.06.1950, Nr. 25]
Es klammert die Zeit zwischen 1917 und 1991 ein und knüpft in seinem öffentlichen Selbstverständnis an das vorrevolutionäre Russland an. [Die Welt, 05.02.2000]
Um diese ungewollte Umsetzung zu vermeiden, werden die Sonderzeichen von zusätzlichen Steuercodes eingeklammert. [C't, 1991, Nr. 5]
Zitationshilfe
„einklammern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einklammern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einklagen
einklagbar
einkitten
einkippen
einkesseln
einklappen
einklarieren
einklassig
einkleben
einkleiden