Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einknöpfen

Grammatik Verb
Worttrennung ein-knöp-fen
Wortzerlegung ein- knöpfen
Wortbildung  mit ›einknöpfen‹ als Erstglied: Einknöpffutter
eWDG

Bedeutung

etw. in etw. knöpfen
in gegensätzlicher Bedeutung zu ausknöpfen
Beispiel:
ein Futter in einen Mantel, einen Kragen in ein Kleid einknöpfen

Verwendungsbeispiele für ›einknöpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die Jacke einmal falsch eingeknöpft wird, dann kommt es zu großen Spannungen. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.1997]
Stichtag für den Reproduktionsrückgang, die Kurve der Selbstschätzung fällt, Lust wird eingeknöpft und bandagiert. [Die Zeit, 14.06.1985, Nr. 25]
Er hat einen weißen Rollkragenpullover an; über diesem Pullover trägt er einen weißen gestrickten Schal, den er in sein Jackett eingeknöpft hat. [Die Zeit, 07.02.1972, Nr. 06]
Während er ihn aus seinen verrauchten Kleidungsstücken herausschälte und in den neuen Pyjama einknöpfte, verschwand Doktor Otternschlag mit beschäftigter Miene. [Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 251]
Zitationshilfe
„einknöpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einkn%C3%B6pfen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einknoten
einkniffen
einknicken
einkneten
einkneifen
einknüpfen
einknüppeln
einkochen
einkokonieren
einkommen