Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einkommensteuerfrei

Grammatik Adjektiv
Nebenform einkommenssteuerfrei
Aussprache 
Worttrennung ein-kom-men-steu-er-frei ● ein-kom-mens-steu-er-frei
Wortzerlegung Einkommensteuer -frei
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
einkommensteuerfreie Zinsen

Verwendungsbeispiele für ›einkommensteuerfrei‹, ›einkommenssteuerfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher handelt es sich bei solchen Leistungen um einkommensteuerfreie Privateinnahmen. [Die Zeit, 09.09.1966, Nr. 37]
Für Auslandsfonds galt aber nicht die deutsche Steuergesetzgebung, so daß hier jahrelang einkommensteuerfrei kassiert werden konnte. [Die Zeit, 10.03.1972, Nr. 10]
Das Pflegegeld aus der auch von der SPD geforderten Pflegeversicherung ist bewußt einkommensteuerfrei. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1999]
Das heißt, zwar soll weiterhin die Hälfte der Dividendeneinkünfte und Spekulationsgewinne einkommensteuerfrei bleiben. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2000]
In den ersten sieben bis neun Jahren können diese Beträge unter Ausnutzung der kanadischen Abschreibungen und des deutsch‑kanadischen Doppelbesteuerungsabkommen einkommensteuerfrei kassiert werden. [Die Zeit, 25.08.1967, Nr. 34]
Zitationshilfe
„einkommensteuerfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einkommensteuerfrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einkommenssteuerpflichtig
einkommenssteuerfrei
einkommensstark
einkommensschwach
einkommenslos
einkommensteuerpflichtig
einkomponieren
einkoten
einkrachen
einkrallen