Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einkomponieren

Grammatik Verb · komponiert ein, komponierte ein, hat einkomponiert
Worttrennung ein-kom-po-nie-ren
Wortzerlegung ein- komponieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in einer Komposition verwenden, als Teil einer Komposition einsetzen

Verwendungsbeispiele für ›einkomponieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Bedacht waren darum auch die ungewöhnlich langen Pausen (mit dem sanft scheppernden Pausenzeichen) einkomponiert. [Die Zeit, 03.01.1955, Nr. 01]
Auch das Aufbegehren gegen solche Erstarrung der Verhältnisse ist in das Stück einkomponiert, im Moment des Zündelns, in der Reibungshitze des "Ritsch". [Die Zeit, 08.10.2001, Nr. 41]
Und das Event‑Getue, das dem Projekt ironisch einkomponiert ist, droht zur eigentlichen Botschaft zu werden. [Die Zeit, 02.11.2009, Nr. 44]
Im Gegensatz zu den französischen Einzelstücken sind das Objekte, die von vornherein in das kunstvolle Raumkonzept einkomponiert waren. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.1994]
Durchblicke sind einkomponiert auf Schornsteine, Hochhäuser, Gasometer man hört auch die Autos rauschen, wenn auch leise. [Die Zeit, 08.09.1972, Nr. 36]
Zitationshilfe
„einkomponieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einkomponieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einkommensteuerpflichtig
einkommensteuerfrei
einkommenssteuerpflichtig
einkommenssteuerfrei
einkommensstark
einkoten
einkrachen
einkrallen
einkratzen
einkrausen