Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einlässlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ein-läss-lich
Ungültige Schreibung einläßlich
Rechtschreibregel § 2
Wortbildung  mit ›einlässlich‹ als Erstglied: Einlässlichkeit
eWDG

Bedeutung

schweizerisch, papierdeutsch eingehend
Beispiele:
etw. einlässlich beschreiben, behandeln
eine einlässliche Stilanalyse
einlässliche Vorschriften
wir müssen darüber noch einlässlicher sprechen
unter dankbarer Benützung der Besprechung der ersten Auflage, namentlich der einläßlichen von G. Cordes in der Dt. Literaturzeitung [ HenzenSchriftsprache7]

Typische Verbindungen zu ›einlässlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›einlässlich‹ und ›einläßlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›einlässlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob auch alle dafür eingesetzten Mittel legitim und verantwortbar waren, wird unter anderem die Historikerkommission einläßlich prüfen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Über letztere wird den eidgenössischen Räten im Laufe des kommenden Jahres ein einläßlicher Bericht zugehen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]]
Soll man aber diese Anonymität bewahren, wenn doch jede einigermaßen einlässliche philologische Klärung auf die Spur der Autorin führen muss? [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2003]
Dieser Entwurf ist von der schweizerischen Aufsichtskommission für die Durchführung des Abkommens einläßlich geprüft worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]]
Schließlich kommt der Verfasser auch noch einläßlich auf die Romanisierung der Schweiz zu sprechen. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 976]
Zitationshilfe
„einlässlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einl%C3%A4sslich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einlullen
einloten
einlogieren
einloggen
einlochen
einläuten
einlöffeln
einlösbar
einlösen
einlöten