Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einlöten

Grammatik Verb
Worttrennung ein-lö-ten
Wortzerlegung ein- löten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in etw. löten

Verwendungsbeispiele für ›einlöten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem teuren Rahmen kann es sich lohnen, ein neues Ausfallende einzulöten. [Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 118]
Die acht Megabit‑RAM‑Chips sind fest eingelötet, lassen also keine spätere einfache Erweiterung zu. [C't, 1990, Nr. 9]
Und zu allem Überfluss musste die neue Austauschbatterie auch noch eingelötet werden. [Der Tagesspiegel, 30.08.2003]
Bei Gelegenheit werde ich doch einmal einen Jumper für die Taktregelung einlöten. [C't, 1990, Nr. 6]
Am Schalter selber sind anschließend noch die Brücken einzulöten, und dann kann das so veränderte Kabel wieder in den Rechner eingebaut werden. [C't, 1990, Nr. 12]
Zitationshilfe
„einlöten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einl%C3%B6ten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einlösen
einlösbar
einlöffeln
einläuten
einlässlich
einmachen
einmahnen
einmaischen
einmal
einmalig