einmarschieren

Grammatik Verb · marschiert ein, marschierte ein, ist einmarschiert
Aussprache 
Worttrennung ein-mar-schie-ren
Wortzerlegung ein-marschieren
eWDG

Bedeutung

marschierend einziehen, einrücken
Gegenwort zu ausmarschieren
Beispiele:
die Sportler marschierten ins Stadion ein
unter dem Jubel der Bevölkerung marschierten sie ein
das Regiment war in die Stadt einmarschiert
Er hatte vorher nur daran gedacht, in Berlin einzumarschieren [ SeghersDie Toten6,96]

Thesaurus

Synonymgruppe
eindringen · ↗einfallen · einmarschieren · ↗einströmen · ↗invadieren

Typische Verbindungen zu ›einmarschieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AlliierterBeispielsätze anzeigen ArmeeBeispielsätze anzeigen Autonomiestadt BodentruppeBeispielsätze anzeigen CSSRBeispielsätze anzeigen EröffnungsfeierBeispielsätze anzeigen FahnenträgerBeispielsätze anzeigen FlaggeBeispielsätze anzeigen FreikorpsBeispielsätze anzeigen Gaza-StreifenBeispielsätze anzeigen Kaukasus-RepublikBeispielsätze anzeigen NachbarlandBeispielsätze anzeigen Nato-TruppeBeispielsätze anzeigen NordBeispielsätze anzeigen NordallianzBeispielsätze anzeigen OlympiastadionBeispielsätze anzeigen RegierungstruppeBeispielsätze anzeigen RusseBeispielsätze anzeigen SchlußfeierBeispielsätze anzeigen SowjetBeispielsätze anzeigen SowjetarmeeBeispielsätze anzeigen StadionBeispielsätze anzeigen TruppeBeispielsätze anzeigen US-ArmeeBeispielsätze anzeigen US-TruppeBeispielsätze anzeigen VietnameseBeispielsätze anzeigen VolksbefreiungsarmeeBeispielsätze anzeigen WehrmachtBeispielsätze anzeigen annektierenBeispielsätze anzeigen marschierenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einmarschieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›einmarschieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klar, man kann im Irak einmarschieren, und der Rest der Welt ist dagegen.
Der Tagesspiegel, 31.08.2004
Er hatte nicht geglaubt, daß es nötig werden könnte, in Österreich einzumarschieren.
Der Spiegel, 21.08.1989
Dass er es zumindest nicht mehr wagt, in den Norden einzumarschieren.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 184
Deutschland wird einmarschieren, das scheint gewiß, und wahrscheinlich wird sich der österreichische Erfolg wiederholen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 78
Die Vereinbarung kam jedoch zustande durch Ihre Drohung, einzumarschieren und Prag zu bombardieren, nicht wahr?
o. A.: Sechsundneunzigster Tag. Montag, 1. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16560
Zitationshilfe
„einmarschieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einmarschieren>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einmarsch
Einmarkstück
einmarinieren
Einmannwagen
Einmannsturm
einmassieren
Einmaster
einmauern
Einmauerung
einmeißeln