einmummeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-mum-meln (computergeneriert)
Wortzerlegungein-mummeln1
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft jmdn., sich gut einhüllen
Beispiele:
sie war bis zur Nase in Decken eingemummelt
jmdn., sich warm, fest einmummeln
sie legte sich zu Bett und mummelte sich ein
ein eingemummeltes Kind

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) zusammenkuscheln  ●  (sich) einmummeln  ugs.
Synonymgruppe
auskleiden (mit) · ↗bedecken · ↗umhüllen · ↗umkleiden · ↗ummanteln · ↗verkleiden · ↗verschalen  ●  einmummeln  ugs.
Synonymgruppe
decken · ↗einhüllen  ●  ↗decken  ugs. · ↗einhüllen  ugs. · einmummeln  ugs. · ↗immunisieren  geh. · ↗panzern  ugs. · ↗schützen  ugs.
Synonymgruppe
(sich) warm anziehen  ●  (sich) einmummeln  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

dick mummeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einmummeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie mummeln ihn ein wie ein Kind, sie sagen ihm gute Nacht.
Die Zeit, 13.09.1991, Nr. 38
Dann mummele ich mich auf dem Sofa - nie im Bett - in eine Wolldecke ein, mach die Augen zu und schlafe sofort ein.
Der Tagesspiegel, 28.01.2001
Aber wenn alle so dick eingemummelt sind, dann falle ich mit meinem Outfit umso mehr auf und genieße die Männerblicke.
Bild, 25.10.2003
Wo sich das Publikum einmummelt, lassen die Schauspieler Hose und Rock fallen.
Die Welt, 10.12.2002
Sie schaute, eingemummelt in eine Windjacke, vom Balkon zum Strand.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 205
Zitationshilfe
„einmummeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einmummeln>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einmotten
einmotorig
einmontieren
einmonatig
Einmischung
einmummen
einmünden
Einmündung
einmütig
Einmütigkeit