Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einparken

Grammatik Verb
Worttrennung ein-par-ken
Wortzerlegung ein- parken
Wortbildung  mit ›einparken‹ als Erstglied: Einparkhilfe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in eine Parklücke hineinfahren

Thesaurus

Synonymgruppe
einparken  ●  (Fahrzeug) in eine Parklücke bugsieren  variabel
Oberbegriffe
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›einparken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einparken‹.

Verwendungsbeispiele für ›einparken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach knapp zwanzig Minuten war der Wagen rückwärts eingeparkt, mühsam, aber irgendwie auch majestätisch. [Die Zeit, 07.01.2008, Nr. 01]
Der Bus hat noch nicht richtig eingeparkt, da sind es schon 15 oder 20. [Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42]
Man geht da nicht einfach hinein, sondern man fährt vor und läßt erst einmal einparken. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.1995]
Lichter anmachen, einmal um den Block fahren und einmal einparken. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2002]
Er parkte vorwärts ein, fuhr der Frau über den Fuß. [Bild, 18.06.2001]
Zitationshilfe
„einparken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einparken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpacken
einordnen
einoperieren
einochsen
einnässen
einpassen
einpassieren
einpauken
einpegeln
einpeilen