Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einpegeln

Grammatik Verb
Worttrennung ein-pe-geln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

einpendeln

Verwendungsbeispiele für ›einpegeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass ich mich so konstant einpegeln konnte, ist schon unglaublich. [Die Welt, 28.06.2000]
Am Anfang waren es sehr viele, aber mittlerweile hat es sich eingepegelt. [Die Zeit, 12.09.2012 (online)]
Im fünften Jahr der Langen Nacht am kommenden Sonnabend haben sich die verkauften Tickets bei etwa 50000 eingepegelt. [Die Welt, 31.01.2002]
Aber auch ihn müssen wir wieder einpegeln, damit er das kopfmäßig verarbeiten kann. [Bild, 08.09.2005]
Da muss eine Regelung stets den best möglichen Kompromiss einpegeln, und den muss man erst einmal finden. [Der Tagesspiegel, 08.06.2003]
Zitationshilfe
„einpegeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einpegeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpauken
einpassieren
einpassen
einparken
einpacken
einpeilen
einpeitschen
einpendeln
einpennen
einpfarren