Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einpflügen

Grammatik Verb
Worttrennung ein-pflü-gen
Wortzerlegung ein- pflügen

Verwendungsbeispiele für ›einpflügen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Ausbringen soll sie sofort eingeschält oder flach eingepflügt werden. [Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 12]
Stallmist wird vor dem Ziehen der Pflugfurche ausgebreitet und sofort eingepflügt. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 122]
Sehr starkwüchsige Bestände werden gemäht und dann wie starke Mistgaben eingepflügt. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 123]
Die herbstliche Bodenbearbeitung bietet gleichzeitig die Möglichkeit, Stalldung oder Grunddüngung einzupflügen. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 115]
Dazu werden mit einer Spezialmaschine auf acht Quadratkilometern Fläche etwa neun Kilometer Absorberrohre nur einen Meter tief in den Boden eingepflügt. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2003]
Zitationshilfe
„einpflügen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einpfl%C3%BCgen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpflöcken
einpflocken
einpflegen
einpflastern
einpflanzen
einpfropfen
einphasig
einpinseln
einplanen
einplanken