Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einpflocken

Grammatik Verb
Nebenform seltener einpflöcken
Worttrennung ein-pflo-cken · ein-pflö-cken
Wortzerlegung ein- pflocken
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit einem Pflock, mit Pflöcken in etw. befestigen
2.
mit Pflöcken eingrenzen, umgeben

Verwendungsbeispiele für ›einpflocken‹, ›einpflöcken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wie verschlungen die Wege werden, wenn auf solchen Versammlungen politische Positionen eingepflockt werden. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2003]
Schwarzer ging sogleich daran, neue Zaunpfosten einzupflocken, und begann mit der "gärtnerischen Umgestaltung". [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2001]
Doch die Bauherren, die einen symbolischen Spatenstich nicht wagten, haben einen symbolischen Bagger an die Stelle geschickt, wo irgendwann einmal der Brückenfuß eingepflockt wird. [Die Zeit, 26.11.2007, Nr. 48]
Die Schaufelstaffel schließlich grub aus, was mühsam als Kunst eingepflockt worden war. [Die Zeit, 22.05.1970, Nr. 21]
Zitationshilfe
„einpflocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einpflocken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpflegen
einpflastern
einpflanzen
einpferchen
einpfeffern
einpflöcken
einpflügen
einpfropfen
einphasig
einpinseln