einpolig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungein-po-lig
formal verwandt mitPol
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nur einen Pol habend; mit nur einem Pol

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohlig räkelt es sich im sanften Kribbeln der Magnetfelder einpoliger Gleichstromkabel.
Der Tagesspiegel, 25.09.2004
Ja, mancher Tatbestand ließ sich theoretisch sogar leichter erklären, wenn man die Existenz von einpoligen Elementarmagneten voraussetzen dürfte.
Die Zeit, 07.06.1963, Nr. 23
Die andere Seite dieser Litzen fixiert man in einer Lüsterklemme, die an den Mittelabgriff eines einpoligen Umschalters gelötet wird.
C't, 1990, Nr. 3
Zitationshilfe
„einpolig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einpolig>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpoldern
einpökeln
einplätten
Einplanung
einplanken
einprägen
einprägsam
Einprägsamkeit
Einprägung
einprasseln