einprügeln

GrammatikVerb
Worttrennungein-prü-geln
Wortzerlegungein-prügeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
auf jmdn. heftig einschlagen
2.
mithilfe von Prügeln beibringen, einprägen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Afrikaner Baseballschläger Demonstrant Eisenstange Faust Gendarm Gummiknüppel Holzlatte Hooligan Knüppel Latte Neonazi Passant Polizist Sandsack Schlagstock Schläger Skinhead Stange Stock Wehrlos aufeinander brutal gnadenlos grundlos hemmungslos prügeln verbal wahllos zertrümmern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einprügeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man prügelt mit der Linken auf ihn ein, so dass er abgelenkt wird.
Der Tagesspiegel, 02.05.2005
Immer wieder prügelte er auf den Kopf der alten Frau ein.
Bild, 02.11.2004
Noch wenige Stunden vor der Tat sollen beide aufeinander eingeprügelt haben.
Die Welt, 19.08.2003
Als der Vater seinem Kind zu Hilfe kommen wollte, prügelte F. auch auf diesen ein.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1999
Für manche Medien ist es Mode geworden, auf ihn einzuprügeln.
Die Zeit, 21.06.1996, Nr. 26
Zitationshilfe
„einprügeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einprügeln>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einprogrammieren
Einpressung
einpressen
einpreisen
einprasseln
einpudern
einpumpen
einpuppen
einquartieren
Einquartierung