Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einquartieren

Grammatik Verb · quartiert ein, quartierte ein, hat einquartiert
Aussprache 
Worttrennung ein-quar-tie-ren
Wortzerlegung ein- quartieren
Wortbildung  mit ›einquartieren‹ als Erstglied: Einquartierung
eWDG

Bedeutung

jmdm. ein Quartier zuweisen
in gegensätzlicher Bedeutung zu ausquartieren
Beispiele:
die Soldaten waren bei Bauern einquartiert worden
wir wurden beim Bürgermeister einquartiert
man hatte die Familien in einem Dorfe einquartiert
sich einquartierenein Quartier beziehen
Beispiel:
die Sieger quartierten sich in den noch erhaltenen Häusern ein
bildlich
Beispiel:
Eine große Schleiereule hatte sich … auf den einsamen Böden einquartiert [ Storm8,22]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Quartier · quartieren · einquartieren · Einquartierung
Quartier n. ‘Schlafstelle, (zeitweilige) Wohnung, Unterkunft’, mhd. quartier ‘Viertel’ ist eine Entlehnung von afrz. cartier, quartier ‘vierter Teil von etw.’ (z. B. von geschlachtetem Vieh, von einer Fläche, einer Elle, einem Panzer, Helm, Schild), frz. quartier ‘vierter Teil, Viertel, Stadtviertel, (vorübergehende) Wohnung, Soldatenunterkunft, Kaserne, Quartalszahlung’, aus mlat. quarterium n. ‘vierter Teil (z. B. des Jahres), Stadtteil, Viertelmorgen, Teil des Schildes, eines Getreidemaßes’, lat. quārtārius m. ‘Viertel’ (besonders als Getreide-, Flüssigkeitsmaß); zu lat. quārtus ‘vierter’ (s. Quart). quartieren Vb. ‘Quartier machen, Unterkunft besorgen’ (16. Jh.), zu Quartier ‘Militärunterkunft’. Vgl. mhd. quartieren ‘in vier Teile teilen’. einquartieren Vb. ‘(Truppen) unterbringen, Quartier nehmen, in eine Unterkunft einweisen’; Einquartierung f. ‘Unterbringung, besonders von Militäreinheiten’ (beide Anfang 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) Quartier geben · (jemanden bei sich) aufnehmen · (jemanden bei sich) einquartieren · (jemanden) beherbergen · (jemanden) unterbringen  ●  (jemanden bei sich) wohnen lassen  ugs. · (jemanden) unterkriegen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Zimmer nehmen · (eine) Wohnung finden · (eine) Wohnung nehmen · (irgendwo) unterkommen · (sich) einmieten · (sich) einquartieren · Quartier beziehen · Quartier nehmen  ●  (sich) einnisten  negativ · vor Anker gehen  fig. · (eine) Bleibe finden  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) eine Übernachtungsmöglichkeit besorgen · (jemanden irgendwo) einquartieren · (jemanden irgendwo) unterbringen · für ein Quartier sorgen · für eine Unterbringung sorgen · für eine Übernachtungsmöglichkeit sorgen  ●  dafür sorgen, dass jemand (irgendwo) unterkommt  ugs.

Typische Verbindungen zu ›einquartieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einquartieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›einquartieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade durch sein Zimmer werde ich meinen Weg nehmen, und ihn werde ich heut anderswo einquartieren. [Hofmannsthal, Hugo von: Der Unbestechliche. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1923], S. 580]
Auf kleinstem Raum hat die Stadt sich darin selbst noch einmal einquartiert. [Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1]
Ein knappes Jahr vor seinem Tod quartierte er sich in unserem Haus ein. [Die Zeit, 24.07.2013, Nr. 31]
Hier wird sich das Team ja auch zur WM einquartieren. [Bild, 02.09.2005]
Auf der Flucht quartierte er sich in einem Hotel in Weimar ein. [Bild, 25.09.1998]
Zitationshilfe
„einquartieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einquartieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpökeln
einpuppen
einpumpen
einpudern
einprügeln
einquetschen
einquirlen
einrahmen
einrammen
einramschen