einrammen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-ram-men
Wortzerlegungein-rammen
Wortbildung mit ›einrammen‹ als Erstglied: ↗Einrammung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. in etw. rammen
Beispiele:
einen Pfahl in die Erde einrammen
er rammte die Schaufel in den Schnee ein
eingerammte Pfähle
das Einrammen riesiger Eisenträger

Thesaurus

Synonymgruppe
einrammen · ↗festrammen · rammen · ↗stauchen · ↗stoßen

Typische Verbindungen zu ›einrammen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Betonpfahl Bohrpfahl Eckpfeiler Pfahl Pflock Spundwand rammen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einrammen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einrammen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich hatten sie mit einem Wagen den Eingang zum Kassenraum eingerammt.
Die Welt, 24.02.2004
So konnten sie in der optischen Verlängerung eine dritte T-Tafel einrammen.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2000
Real ist nur der Sportplatz, auf dem sie raufen und einander die Köpfe einrammen.
Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46
Die Pfähle mit dem Hammer tief einrammen in den weichen Erdboden.
Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 6
Und er rammte die Schaufel in den Schnee ein und lief.
Kafka, Franz: Das Schloß. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10401
Zitationshilfe
„einrammen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einrammen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einrahmung
einrahmen
einrädrig
einräderig
Einrad
Einrammung
einramschen
einranden
einrändern
einrangieren