Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einrammen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ein-ram-men
Wortzerlegung ein- rammen
Wortbildung  mit ›einrammen‹ als Erstglied: Einrammung
eWDG

Bedeutung

etw. in etw. rammen
Beispiele:
einen Pfahl in die Erde einrammen
er rammte die Schaufel in den Schnee ein
eingerammte Pfähle
das Einrammen riesiger Eisenträger

Thesaurus

Synonymgruppe
einrammen · festrammen · rammen · stauchen · stoßen

Typische Verbindungen zu ›einrammen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einrammen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einrammen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So konnten sie in der optischen Verlängerung eine dritte T‑Tafel einrammen. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.2000]
Vermutlich hatten sie mit einem Wagen den Eingang zum Kassenraum eingerammt. [Die Welt, 24.02.2004]
Ende des Jahres sollen hier die ersten Spundwände eingerammt werden. [Bild, 30.11.2000]
Real ist nur der Sportplatz, auf dem sie raufen und einander die Köpfe einrammen. [Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46]
Die Pfähle mit dem Hammer tief einrammen in den weichen Erdboden. [Beyer, Marcel: Flughunde, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1995 [1995], S. 6]
Zitationshilfe
„einrammen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einrammen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einrahmen
einquirlen
einquetschen
einquartieren
einpökeln
einramschen
einranden
einrangieren
einrasten
einrechen