einrechnen

GrammatikVerb · rechnete ein, hat eingerechnet
Aussprache
Worttrennungein-rech-nen
Wortzerlegungein-rechnen
Wortbildung mit ›einrechnen‹ als Erstglied: ↗Einrechnung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. mit anderem in Rechnung setzen, mit anrechnen, in die Rechnung einbeziehen
Beispiele:
die Fahrtkosten einrechnen
die Transportkosten sind bei der Aufstellung mit eingerechnet
ich werde zwei Stunden dazu brauchen, den Rückweg (mit) eingerechnet
diese Fälle sind hier nicht (mit) eingerechnet
Dieser Tag hatte den Tod über mehr als hundert Familien gebracht, wenn man die Verwundeten mit einrechnete [WerfelMusa Dagh453]

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) Rechnung tragen · ↗bedenken · ↗berücksichtigen · ↗einberechnen · ↗einbeziehen · ↗einkalkulieren · ↗einplanen · einrechnen · ↗erwägen · in Betracht ziehen · in Erwägung ziehen · in Rechnung stellen · in der Kalkulation berücksichtigen · ↗integrieren · mit einbeziehen · nicht vergessen dürfen  ●  ↗einpreisen  fachspr. · im Hinterkopf behalten  ugs. · in Anschlag bringen  geh. · ↗inkludieren  fachspr. · ↗sehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akquisition Asylbewerber Aufschlag Aufwendung Betrag Betriebskosten Effektivzins Eigenheimzulage Erlös Etat Kalkulation Kindergeld Kosten Nebenkosten Personalkosten Prognose Provision Prämie Reparatur Strompreis Summe Tariferhöhung Umweltschaden Vermögensteuer Zukauf Zulieferer man rechnen stillschweigend Überstunde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einrechnen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Inflation eingerechnet, liegen die Zinsen schon etwa bei null.
Die Zeit, 21.10.2002, Nr. 42
In beiden Kurven sind die noch unentschiedenen Bürger nicht eingerechnet.
o. A.: Achten Sie auf Trendwenden! In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Sie rechnen die Arbeit nicht selbst in ihr Leben ein.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 163
Die Folterkammer rechnete doch immerhin grundsätzlich sozusagen den Willen ein, der Freiheit zu widerstehen.
Neue deutsche Literatur, 1954, Nr. 1, Bd. 2
Dagegen habe ich sie bei den Zahlen dieser Tabelle eingerechnet.
Weber, Max: Zur Psychophysik der industriellen Arbeit. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Soziologie und Sozialpolitik, Tübingen: Mohr 1924 [1908], S. 168
Zitationshilfe
„einrechnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einrechnen>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einrechen
Einraumwohnung
Einräumungssatz
Einräumung
einräumen
Einrechnung
Einrede
einreden
einregnen
einregulieren