einritzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-rit-zen
Wortzerlegungein-ritzen
Wortbildung mit ›einritzen‹ als Erstglied: ↗Einritzung
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. in etw. ritzen
Beispiele:
er ritzte ein Zeichen in den Stein, das Holz, die Felswand, Glasscheibe ein
die Zeichnung wird zunächst nur eingeritzt
etw. mit blauer Farbe einritzen
eine eingeritzte Inschrift

Thesaurus

Synonymgruppe
einritzen · ↗einschneiden (in) · ↗einschnitzen · ↗schnitzen

Typische Verbindungen zu ›einritzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einritzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einritzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ungelenker Hand war auf ihm ein auf tobender See tanzender Kahn eingeritzt.
Die Zeit, 06.11.1964, Nr. 45
Das O. kann hier eingeritzt, eingestochen, eingestempelt, eingerollt, aufgemalt oder plastisch geformt sein.
o. A.: Lexikon der Kunst - O. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14119
Vielleicht finden wir eines Tages eine Ecke, in die wir unseren Namen einritzen können.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.2002
In den äußeren Rand des dunkel verfärbten Schafts hatte jemand mit einer feinen Nadel etwas eingeritzt.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 220
An den Längsseiten waren die wichtigsten Daten aus seinem Leben eingeritzt wie bei einem Kalenderbaum.
Penzoldt, Ernst: Die Powenzbande, Darmstadt: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1960 [1930], S. 18
Zitationshilfe
„einritzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einritzen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einriß
einringen
einringeln
einrieseln
einriegeln
Einritzung
Einrollbewegung
einrollen
einrosten
einrücken