einsäumen

GrammatikVerb
Worttrennungein-säu-men (computergeneriert)
Wortzerlegungein-säumen1
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
einen Saum um etw. bilden
Beispiele:
Sumpfstreifen säumen das Flussufer ein
kleine Häuser säumten die Straße, den Platz ein
übertragen
Beispiel:
Agathe, von schwarzen Frauen eingesäumt [MusilMann724]
2.
einen Saum um etw. nähen
Beispiele:
eine Tischdecke einsäumen
ich muss das Tuch erst noch einsäumen
die Tasche wird unsichtbar eingesäumt

Thesaurus

Synonymgruppe
absetzen · ↗besetzen · ↗einfassen · einsäumen · säumen · ↗ummanteln · ↗umsäumen · ↗verbrämen · ↗verzieren  ●  ↗bordieren  fachspr. · ↗galonieren  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

säumen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einsäumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Still und verträumt liegen die Straßen, eingesäumt von schieferbedeckten Fachwerkhäusern.
Die Zeit, 13.02.1967, Nr. 07
Das Gefechtsfeld zeigt sich militärisch diszipliniert und läßt sich von kerzengeraden Baumlinien einsäumen.
C't, 1998, Nr. 11
Ich konnte zwar Knöpfe annähen und einsäumen, aber Knopflöcher umzunähen ist Wissen komplizierter.
Der Tagesspiegel, 23.10.2000
Außerdem sollen die neu entstehenden Waldränder mit Sträuchern eingesäumt werden.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2001
Den Ufern der Kanäle entlang wurden Fahrstraßen errichtet und mit Ulmen und Weiden eingesäumt; in regelmäßigen Abständen entstanden Rastplätze.
Frankel, Hans H.: China bis 960. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2584
Zitationshilfe
„einsäumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsäumen>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einsaugung
einsaugen
Einsäuerung
einsäuern
einsauen
einscannen
einschachteln
Einschachtelung
einschalen
Einschaler