einsammeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-sam-meln (computergeneriert)
Wortzerlegungein-sammeln
Wortbildung mit ›einsammeln‹ als Erstglied: ↗Einsammlung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. sammeln
Beispiele:
Vorräte für den Winter einsammeln
die Trauben werden in flachen Körben eingesammelt
die Bienen sammeln die Nahrung ein
2.
sich von jedem einzelnen eines Personenkreises etw. aushändigen lassen
Beispiele:
Geld einsammeln
mit dem Teller einsammeln gehen
Scheine, Bons, Eintrittskarten, die Beiträge einsammeln
eine Schülerin sammelte die Hefte ein
Wenn sie gespielt hatten, gingen sie einsammeln [TravenBaumwollpflücker168]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) mitnehmen  Hauptform · einsammeln  fig. · ↗auflesen  ugs., fig.
Synonymgruppe
abholen · ↗abtransportieren · einsammeln · ↗holen
Synonymgruppe
(Daten) erheben · ↗anhäufen · ↗ansammeln · ↗aufbewahren · einsammeln · ↗erfassen · sammeln · ↗speichern · ↗stapeln · ↗zusammenbringen · ↗zusammentragen
Unterbegriffe
Synonymgruppe
(jemandem) wegnehmen · ↗einkassieren · einsammeln · ↗kassieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfall Anleger Anlegergeld Eigenkapital Finanzinvestor Fond Fonds Geld Helfer Kadaver Kapital Kapitalmarkt Kollekte Laub Müll Nato-Truppe Privatanleger Sack Scherbe Spende Sponsorengeld Verpackung Waffe Weihnachtsbaum austeilen entsorgen sammeln sortieren verwerten wiederverwerten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einsammeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur so kann er sicher sein, auf offener See alle wieder einzusammeln.
Der Tagesspiegel, 31.07.2001
Die Union wollte mehr Geld einsammeln, als aktuell gebraucht wird.
Die Zeit, 03.07.1992, Nr. 28
Der Mann rannte weg und wir lagen unter dem Wagen und sammelten das Geld wieder ein.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 428
Schließlich obliegt es ihm, solcherart verstreute Dinge für seine Tischdame wieder einzusammeln.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4556
Man kann zu leicht in den Verdacht kommen, als wolle man aus erster Hand recht eingehende Details der eklatanten Geschichte einsammeln.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6650
Zitationshilfe
„einsammeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsammeln>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einsamkeitsgefühl
Einsamkeitsbedürfnis
Einsamkeit
einsam
Einsalzung
Einsammlung
einsargen
Einsargung
Einsattelung
Einsattlung