einsargen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungein-sar-gen
Wortbildung mit ›einsargen‹ als Erstglied: ↗Einsargung
eWDG, 1967

Bedeutung

einen Toten in den Sarg legen
Beispiele:
die Leiche war bereits eingesargt
den Verstorbenen in der Stille einsargen
gehobenden Verstorbenen zur letzten Ruhe einsargen
übertragen
Beispiel:
Eingesargte Hoffnungen regen sich [Th. MannBuddenbrooks1,418]

Typische Verbindungen zu ›einsargen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

sargen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einsargen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einsargen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe mich von nichts trennen können; alles liegt wohl eingesargt.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 147
Denn würden die Brüder die Maus einsargen, könnten sie viele Millionen Mäuse einsacken.
Bild, 26.03.1998
Ich vermute mal, dann kann Höppner sich politisch einsargen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1994
Wenn der Pförtner einmal starb, mußte er zweifellos vor seiner Haustür eingesargt werden.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 55
Als Hauptgrund gaben sie an, daß sie das ganze Ding "einsargen" wollen, und dafür brauchen sie ein Fundament.
Der Spiegel, 19.05.1986
Zitationshilfe
„einsargen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsargen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einsammlung
einsammeln
Einsamkeitsgefühl
Einsamkeitsbedürfnis
Einsamkeit
Einsargung
Einsattelung
Einsattlung
Einsatz
Einsatzbedingung