Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einsauen

Grammatik Verb
Worttrennung ein-sau-en
Wortzerlegung ein- sauen
eWDG

Bedeutung

salopp, derb etw., sich stark beschmutzen
Beispiel:
er hat das Tischtuch, sich eingesaut

Thesaurus

Synonymgruppe
beschmutzen · dreckig machen · verdrecken · verschmutzen · versiffen  ●  einsauen  derb
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›einsauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sie danach ins Auto hüpft, ist das immer eingesaut. [Bild, 14.04.2005]
Ich putze regelmäßig, aber mein Bad hat es irgendwie drauf, im Eiltempo einzusauen. [Die Zeit, 07.12.2005, Nr. 49]
Wenn zum Beispiel die Kochferkel zuschlagen, die den Herd einsauen, das Geschirr benutzen und hinterher alles stehen und liegen lassen. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004]
Wenn wir fürs »Saloon‑Spielen« Vanillesoße kochten, die als Eierlikör herhalten musste und mit der der Cowboy die Küche einsaute, weil er so besoffen war. [Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02]
Weil bekanntlich der »Persil«‑Spot erst dort funktioniert, wo zuvor blütenweiße Wäsche mit Jungfernblut und Gedärmen eingesaut wurde. [konkret, 2000 [1998]]
Zitationshilfe
„einsauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsauen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einsatzreif
einsatzfähig
einsatzfreudig
einsatzfertig
einsatzbereit
einsaugen
einscannen
einschachteln
einschalen
einschalig