einsauen

GrammatikVerb
Worttrennungein-sau-en
Wortzerlegungein-sauen
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp, derb etw., sich stark beschmutzen
Beispiel:
er hat das Tischtuch, sich eingesaut

Thesaurus

Synonymgruppe
beschmutzen · dreckig machen · ↗verdrecken · ↗verschmutzen · versiffen  ●  einsauen  derb
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›einsauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einsauen‹.

Verwendungsbeispiele für ›einsauen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sie danach ins Auto hüpft, ist das immer eingesaut.
Bild, 14.04.2005
Ich putze regelmäßig, aber mein Bad hat es irgendwie drauf, im Eiltempo einzusauen.
Die Zeit, 07.12.2005, Nr. 49
Wenn zum Beispiel die Kochferkel zuschlagen, die den Herd einsauen, das Geschirr benutzen und hinterher alles stehen und liegen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004
Wenn wir fürs »Saloon-Spielen« Vanillesoße kochten, die als Eierlikör herhalten musste und mit der der Cowboy die Küche einsaute, weil er so besoffen war.
Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02
Weil bekanntlich der »Persil«-Spot erst dort funktioniert, wo zuvor blütenweiße Wäsche mit Jungfernblut und Gedärmen eingesaut wurde.
konkret, 2000 [1998]
Zitationshilfe
„einsauen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsauen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einsatzzentrale
Einsatzzeit
Einsatzzeichen
Einsatzwillen
Einsatzwille
einsäuern
Einsäuerung
einsaugen
Einsaugung
einsäumen