Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einschätzbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ein-schätz-bar
Wortzerlegung einschätzen -bar

Typische Verbindungen zu ›einschätzbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einschätzbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›einschätzbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ist das immer ein Abwägen, wie gut die Situation bekannt und einschätzbar ist, und wie gut die eigene Technik beherrscht wird. [konkret, 1988]
Doch gerade ihr schier unbändiger Wille macht sie so schwer einschätzbar. [Die Zeit, 04.06.2007 (online)]
Ich sehe auf Sicht, also für die heute einschätzbare Zeit, nicht die Basis für Koalitionen. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.2001]
Als schwer einschätzbar gilt auch das Abstimmungsverhalten der französischen Regierung, die daran interessiert ist, eine bestehende nationale Regelung aufrechtzuerhalten. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.1994]
Besonders schwer einschätzbar ist offensichtlich die Entwicklung der Nachfrage und wie sich diese auf die Preisentwicklung auswirken wird. [Die Welt, 26.02.2005]
Zitationshilfe
„einschätzbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einsch%C3%A4tzbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einschärfen
einschwören
einschwärzen
einschwingen
einschwimmen
einschätzen
einschäumen
einschöpfen
einschüchtern
einschürig