Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

einschachteln

Grammatik Verb
Worttrennung ein-schach-teln
Wortzerlegung ein- schachteln
Wortbildung  mit ›einschachteln‹ als Erstglied: Einschachtelung
eWDG

Bedeutung

etw. sehr genau auf engem Raum ineinanderordnen
Beispiele:
in den Fächern, im Koffer lag alles sorgsam eingeschachtelt
Er hatte mit abgezählten Schritten die einzelnen Schiffsräume bemessen, um sie planvoll in den Holzrumpf einschachteln zu können [ JahnnHolzschiff185]
sich einschachtelnsich auf engem Raum zusammendrängen
Beispiele:
sie mussten sich sehr einschachteln
sie saßen eingeschachtelt auf der Bank
bildlich
Beispiel:
eingeschachtelte (= mehrfach ineinandergefügte) Sätze

Verwendungsbeispiele für ›einschachteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kopf auf dem Monitor ist mit Linien eingeschachtelt, die Augen bekommen Ringe. [Der Tagesspiegel, 19.10.2001]
In diese Geschichte sind nun die für Tausendundeine Nacht typischen Untergeschichten eingeschachtelt. [Die Zeit, 14.06.2010, Nr. 24]
Bei meiner Rückkehr in die amtliche Tätigkeit, Herbst 1896, mußte ich noch wohl oder übel mich mit meinen Mitarbeitern im alten Institut einschachteln. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464]
Zitationshilfe
„einschachteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einschachteln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einscannen
einsaugen
einsauen
einsatzreif
einsatzfähig
einschalen
einschalig
einschalten
einscharig
einscharren