einschleimen

Worttrennungein-schlei-men
Wortzerlegungein-schleimen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend sich auf widerliche Weise einschmeicheln

Thesaurus

Synonymgruppe
kratzfüßeln · ↗kriechen (vor) · ↗liebedienern  ●  (jemandem) die Stiefel lecken  ugs., fig. · (sich) einschleimen (bei)  ugs. · Kratzfüße machen  ugs. · ↗antichambrieren  geh., veraltet · arschkriechen  vulg. · ↗katzbuckeln  ugs. · speichellecken  derb
Assoziationen
Synonymgruppe
aufgesetzt positiv reagieren · ↗beweihräuchern · ↗lobhudeln · übertrieben loben  ●  ↗(sich) einschmeicheln  Hauptform · (sich) einschleimen  derb · Honig ums Maul schmieren  ugs. · ↗bauchpinseln  geh. · herumschleimen  derb
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

schleimen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einschleimen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich interessiere mich nicht dafür, mich bei den Rechten, die pro Bush sind, einzuschleimen.
Die Zeit, 08.09.2004, Nr. 37
Und jeder ahnt, daß er beim Alten sich bald einschleimen wird, um finanzielle Unterstützung zu erbitten.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1996
Zitationshilfe
„einschleimen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/einschleimen>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Einschleifung
einschleifen
einschleichen
einschlämmen
Einschlagstelle
einschleppen
Einschleppung
Einschleppungsgefahr
einschleusen
Einschleusung